Mathieu Drujon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mathieu Drujon Straßenradsport
Mathieu Drujon bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2011
Mathieu Drujon bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2011
Zur Person
Geburtsdatum 1. Februar 1983
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Disziplin Straße
Karriereende 2013
Letzte Aktualisierung: 13. Oktober 2018

Mathieu Drujon (* 1. Februar 1983 in Troyes) ist ein ehemaliger französischer Radrennfahrer.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004 gewann Mathieu Drujon eine Etappe der Ronde de l’Isard. 2009 war er Mitglied des Teams Caisse d’Epargne, das das Mannschaftszeitfahren der Mittelmeer-Rundfahrt für sich entschied. 2013 siegte er beim Classic Sud Ardèche. Ende der Saison 2013 beendete er seine Karriere.

Der ehemalige Radsportler Henri Wasilewski (* 1930) ist Drujons Großvater. Gemeinsam mit seinem Bruder Benoît Drujon fuhr er 2012 und 2013 bei Auber 93.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004
2009
2013

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mathieu Drujon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien