Mathieu Heijboer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mathieu Heijboer Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 4. Februar 1982
Nation NiederlandeNiederlande Niederlande
Disziplin Straßenradsport
Zum Team
Aktuelles Team Lotto NL-Jumbo
Funktion Sportlicher Leiter
Team(s) als Sportlicher Leiter
2009– Team Lotto NL-Jumbo
Infobox zuletzt aktualisiert: 8. Januar 2017

Mathieu Heijboer (* 4. Februar 1982 in Dordrecht) ist ein niederländischer Sportlicher Leiter und ehemaliger Radrennfahrer.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mathieu Heijboer gewann 2002 das niederländische Eintagesrennen Grand Prix Wieler Revue. 2003 ging er zu der Mannschaft Löwik-Tegeltoko und wechselte nach einem Jahr zu dem Farmteam des niederländischen Radsport-Teams Rabobank. Hier konnte er 2005 den Prolog der Boucles de la Mayenne für sich entscheiden. 2006 bis 2008 fuhr Heijboer für die französische ProTour-Équipe Cofidis. 2007 startete er beim Giro d’Italia, den er aber nicht beendete. Ende der Saison 2008 beendete er seine aktive Karriere wegen gesundheitlicher Probleme mit seinem rechten Bein.[1]

Berufliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anschließend wurde Heijboer Trainer beim Team Rabobank, später Team Lotto NL-Jumbo. Dort ist er als Sportlicher Leiter sowie als Zeitfahrtrainer tätig (Stand 2016).[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004

2005

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Heijboer retires. In: Cycling News. 23. November 2008; abgerufen am 8. Januar 2017 (englisch).
  2. Keizer in combinatietrui na vierde plaats: “Dit is een lekker begin”. In: WielerFlits. 23. August 2015; abgerufen am 8. Januar 2017 (niederländisch).