Mathieu Montcourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mathieu Montcourt Tennisspieler
Mathieu Montcourt
Mathieu Montcourt 2009
Nation: FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag: 4. März 1985
Todestag: 6. Juli 2009
Größe: 183 cm
Gewicht: 75 kg
1. Profisaison: 2002
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 374.461 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 5:10
Höchste Platzierung: 104 (22. Juni 2009)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 1:3
Höchste Platzierung: 314 (30. Juli 2007)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Mathieu Montcourt (* 4. Mai 1985 in Paris; † 6. Juli 2009 in Boulogne-Billancourt) war ein französischer Tennisspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Montcourt nahm 2006, 2007 und 2009 an den French Open teil und stieß dort jeweils in die zweite Runde vor. Zuletzt hatte er Ende Juni 2009 beim Challenger-Turnier in Rijeka das Halbfinale erreicht. Der seit 2009 als Profi spielende Montcourt belegte Platz 119 der ATP-Weltrangliste.

2008 wurde er zu einer Geldstrafe von 12.000 Dollar verurteilt und für acht Wochen gesperrt, da er zwischen Juni und September 2005 Tenniswetten abgeschlossen hatte. Der Internationale Sportgerichtshof CAS reduzierte die Sperre später um zwei Wochen, weil Montcourt bei 36 Matches insgesamt nur 192 Dollar gesetzt und dabei auch nicht auf eigene Spiele gewettet hatte.

Am 6. Juli 2009 wurde er in Boulogne-Billancourt von seiner Freundin tot aufgefunden. Nach einer vorläufigen Obduktion ging man von einem Herzinfarkt als Todesursache aus, Medikamente und Drogen wurden nicht gefunden.[1] Es gab zudem keinerlei Hinweise, die einen gewaltsamen Tod des Athleten nahegelegt hätten.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP International Series
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (3)
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1 22. Januar 2007 SudafrikaSüdafrika Durban Hartplatz SudafrikaSüdafrika Rik de Voest 5:7, 6:3, 6:2
2 23. Juni 2008 ItalienItalien Reggio nell’Emilia Sand SpanienSpanien Pablo Andújar 2:6, 6:2, 6:4
3 28. Juli 2008 FinnlandFinnland Tampere Sand ItalienItalien Flavio Cipolla 6:2, 6:2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mathieu Montcourt – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. „Tennisprofi Montcourt an Herzinfarkt gestorben“ (Memento vom 12. Juli 2009 im Internet Archive), Sueddeutsche.de, 9. Juli 2009
  2. "Montcourt-Autopsie weist auf natürlichen Tod hin", Sport1.de, 9. Juli 2009