Mathieu van der Poel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mathieu van der Poel 2015

Mathieu van der Poel (* 19. Januar 1995 in Kapellen, Belgien) ist ein niederländischer Radrennfahrer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Van der Poel war zu Beginn seiner Karriere vor allem im Cyclocross erfolgreich, wo er in den Saisons 2011/2012 und 2012/2013 zweimal hintereinander jeweils niederländischer sowie Europa- und Weltmeister in der Juniorenklasse wurde. In der Saison 2013/2014 wurde er nationaler Meister und Vize-Europameister der Klasse U23. Auf der Straße gewann er 2013 das Straßenrennen der niederländischen und der Weltmeisterschaft und siegte 2014 bei der Ronde van Limburg und in der Gesamtwertung der Baltic Chain Tour, bei der er auch eine Etappe gewinnen konnte. Zudem war er auf einer Etappe der Tour Alsace erfolgreich.

2015 wurde van der Poel im tschechischen Tábor Weltmeister im Cyclocross.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Van der Poel ist ein Sohn von Adrie van der Poel und ein Enkel von Raymond Poulidor. Sein Bruder David ist ebenfalls Radrennfahrer.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge im Cyclocross[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011/12
  • EuropaEuropa Europameister (Junioren)
  • NiederlandeNiederlande Niederländischer Meister (Junioren)
  • Weltmeister Weltmeister (Junioren)
2012/13
  • EuropaEuropa Europameister (Junioren)
  • NiederlandeNiederlande Niederländischer Meister (Junioren)
  • Weltmeister Weltmeister (Junioren)
2013/14
2014/15
2015/16

Erfolge auf der Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2011
  • NiederlandeNiederlande Niederländischer Meister – Einzelzeitfahren (Jugend)
2013
  • NiederlandeNiederlande Niederländischer Meister – Straßenrennen (Junioren)
  • Weltmeister Weltmeister – Straßenrennen (Junioren)
2014
2017

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mathieu van der Poel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien