Matices

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matices – Zeitschrift zu Lateinamerika, Spanien und Portugal
Beschreibung Zeitschrift zu den Themenkreisen Lateinamerika, Spanien und Portugal
Fachgebiet Themen zur Zeitgeschichte aus den Regionen
Sprache hauptsächlich deutsch, spanisch und portugiesisch möglich
Verlag Eigenverlag der Projektgruppe Matices e. V. (Deutschland)
Hauptsitz Köln
Erstausgabe 1994
Erscheinungsweise vierteljährlich
Verkaufte Auflage 1000 Exemplare
Chefredakteur Gaston del Solar Falen
Weblink www.matices-magazin.de

Matices ist eine Zeitschrift zu den Themenkreisen Lateinamerika, Spanien und Portugal. Der Begriff „Matices“ im Spanischen, bzw. „Matizes“ im Portugiesischen bedeutet so viel wie „Schattierungen“ oder „Nuancen“ und bezieht sich auf das Ziel des Verlags, die Vielfalt lateinamerikanischer und iberischer Lebenswirklichkeiten darstellen zu wollen. Behandelt werden kulturelle (Literatur, Kunst, Film und Musik) anthropologische, politische, wirtschaftliche und historische Fragen der Regionen aus verschiedenen Blickwinkeln. Die Zeitschrift bietet ein Forum für gesellschaftliche Themen mit dem Selbstanspruch, „eurozentristische Einseitigkeit“ zu vermeiden.

Die Autoren von Matices schreiben aus Spanien, Portugal oder Lateinamerika oder sind durch ihre Tätigkeit in Journalismus und an der Universität eng mit der Region verbunden. Ein Special in jeder Ausgabe befasst sich schwerpunktmäßig mit einer bestimmten aktuellen Thematik. Zusätzlich erhält der Leser aktuelle Information und Hinweise in Terminkalender, Länderberichten und Kulturnotizen.

Matices wird seit Frühling 1994 in Köln von dem Verein Projektgruppe Matices e.V. herausgegeben, erscheint vierteljährlich und kann im Abonnement bezogen oder im Fachhandel erworben werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]