Matrize

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Matrize („Mutterform“, v. frz. matrice „Gussform“, eigentlich „Gebärmutter“, Plural Matrizen) steht für:

  • Matrize (Druck), im Druckbereich eine Form zum Guss von Einzelbuchstaben oder Bleisatzzeilen
  • Matrize (Genetik), Quell-DNA- oder RNA-Strang zur Duplizierung von Gensequenzen
  • Matrize (Zahnmedizin),
    • Hilfsmittel beim Legen einer Füllung
    • das Gegenstück zur Patrize bei Geschiebes beim Kombinationszahnersatz
  • Matrize, in der Drucktechnik eine Druckvorlage, siehe Hektographie
  • Matrize, in der Gusstechnik den Hohlraum der Gussform, siehe Formenbau
  • Matrize, beim Pressen, Schmieden oder ähnlichen Verfahren die Form, in die sich das Material legt, siehe Gesenk
  • Matrize, beim Stanzen das Gegenstück zum Stempel (also die Außenform), siehe Stanzen (Verfahren)
  • Matrize zur Herstellung von Pellets, siehe Flachmatrizenpresse


Siehe auch:

 Wiktionary: Matrize – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.