Matt Hunwick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matt Hunwick Eishockeyspieler
Matt Hunwick
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 21. Mai 1985
Geburtsort Warren, Michigan, USA
Größe 180 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #2
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2004, 7. Runde, 224. Position
Boston Bruins
Spielerkarriere
2001–2003 US National Team Development Program
2003–2007 University of Michigan
2007–2010 Boston Bruins
2010–2014 Colorado Avalanche
2014–2015 New York Rangers
2015–2017 Toronto Maple Leafs
seit 2017 Pittsburgh Penguins

Matthew John „Matt“ Hunwick (* 21. Mai 1985 in Warren, Michigan) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2017 bei den Pittsburgh Penguins aus der National Hockey League unter Vertrag steht und für diese auf der Position des Verteidigers spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hunwick im Trikot der Boston Bruins

Matt Hunwick begann seine Karriere als Eishockeyspieler 2001 in der Mannschaft des USA Hockey National Team Development Program, das in der North American Hockey League zur Förderung von amerikanischen Nachwuchsspielern antritt. Ab dem Jahr 2003 spielte der Amerikaner vier Jahre lang für die Eishockeymannschaft der University of Michigan. Während des NHL Entry Draft 2004 wurde er in der siebten Runde als insgesamt 224. Spieler von den Boston Bruins ausgewählt. Im Sommer 2007 wurde der Verteidiger in den Kader der Providence Bruins, des Farmteams Bostons aus der American Hockey League, aufgenommen. In der Saison 2007/08 gab er sowohl sein Debüt im professionellen Eishockey in der AHL, als auch am 10. November 2007 in der National Hockey League für die Boston Bruins in einem Heimspiel gegen die Buffalo Sabres.

Im November 2010 wurde er im Tausch gegen Colby Cohen an die Colorado Avalanche abgegeben. Nach drei Jahren als Stammspieler in Colorado gehörte er zu Beginn der Saison 2013/14 nicht mehr dem NHL-Aufgebot an und spielt stattdessen beim Farmteam, den Lake Erie Monsters, in der AHL.[1] Nach der Spielzeit 2013/14 verließ er die Avalanche nach vier Jahren und schloss sich im Juli 2014 den New York Rangers an. Dort wurde sein Einjahresvertrag nach der Saison 2014/15 nicht verlängert, sodass er im Juli einen neuen Zweijahreskontrakt bei den Toronto Maple Leafs unterzeichnete.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Weltmeisterschaft 2013 in Stockholm und Helsinki gehörte Matt Hunwick der US-Nationalmannschaft an und gewann mit dieser die Bronzemedaille. Zudem wies er die beste Plus/Minus-Bilanz unter allen Spielern auf.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004 CCHA All-Rookie-Team
  • 2005 CCHA-Meisterschaft mit der University of Michigan
  • 2005 CCHA Second All-Star-Team
  • 2006 CCHA Second All-Star-Team
  • 2007 CCHA First All-Star-Team
  • 2007 CCHA Best Defensive Defenseman
  • 2007 NCAA West Second All-American-Team

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2016/17

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2001/02 USA Hockey NTDP NAHL 29 2 1 3 30
2002/03 USA Hockey NTDP NAHL 8 2 2 4 23
2003/04 University of Michigan NCAA 41 1 14 15 +14 62
2004/05 University of Michigan NCAA 40 6 19 25 +15 60
2005/06 University of Michigan NCAA 41 11 19 30 +15 70
2006/07 University of Michigan NCAA 41 6 21 27 +24 64
2007/08 Providence Bruins AHL 55 2 21 23 +16 49 10 0 5 5 +4 8
2007/08 Boston Bruins NHL 13 0 1 1 –1 4
2008/09 Providence Bruins AHL 3 0 3 3 –3 0
2008/09 Boston Bruins NHL 53 6 21 27 +15 31 1 0 0 0 ±0 0
2009/10 Boston Bruins NHL 76 6 8 14 –16 32 13 0 6 6 –1 2
2010/11 Boston Bruins NHL 22 1 2 3 +4 9
2010/11 Colorado Avalanche NHL 51 0 10 10 –19 16
2011/12 Colorado Avalanche NHL 33 3 3 6 –3 8
2012/13 Colorado Avalanche NHL 43 0 6 6 +4 16
2013/14 Lake Erie Monsters AHL 52 10 21 31 +4 33
2013/14 Colorado Avalanche NHL 1 0 0 0 ±0 0
2014/15 New York Rangers NHL 55 2 9 11 +17 16 6 0 0 0 ±0 0
2015/16 Toronto Maple Leafs NHL 60 2 8 10 –17 32
2016/17 Toronto Maple Leafs NHL 72 1 18 19 +8 18 6 0 1 1 –3 2
NAHL gesamt 37 4 3 7 53
NCAA gesamt 163 24 73 97 +68 256
AHL gesamt 110 12 45 57 +17 82 10 0 5 5 +4 8
NHL gesamt 479 21 86 107 –8 182 26 0 7 7 –4 4

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat die USA bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt +/− SM
2003 USA U18-WM 4. Platz 6 0 3 3 –2 6
2004 USA U20-WM Goldmedaille 6 0 0 0 +2 0
2005 USA U20-WM 4. Platz 7 0 4 4 –1 0
2013 USA WM Bronzemedaille 10 2 2 4 +9 2
Junioren gesamt 19 0 7 7 –1 6
Herren gesamt 10 2 2 4 +9 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Matt Hunwick – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. avalanche.nhl.com: „Tanguay Goals Seven Years in the Making“ (englisch, 12. Oktober 2013, abgerufen am 22. Oktober 2013)