Matteo Carrara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matteo Carrara bei den Vier Tagen von Dünkirchen 2010

Matteo Carrara (* 25. März 1979 in Alzano Lombardo) ist ein ehemaliger italienischer Profiradrennfahrer.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Matteo Carrara begann 1987 mit dem Radsport. Seine professionelle Karriere startete beim Team Colpack Astro, das im Jahre 2003 zu De Nardi Colpack wurde. In diesem Jahre feierte der junge Italiener seine ersten größeren Erfolge, unter anderem gelang ihm ein Etappensieg bei der Österreich-Rundfahrt. Im Jahr darauf wechselte Carrara zum Team Lampre-Daikin, die in ihm einen hoffnungsvollen Sprinter sahen. 2005 stand Matteo Carrara für ein Jahr unter Vertrag beim südafrikanischen Team Barloworld, bevor er im kommenden Jahr wieder zu Lampre-Fondital zurückkehrte. Von 2009 bis 2012 fuhr er für das Team Vcansoleil. Hier konnte er den Circuit de Lorraine und die Luxemburg-Rundfahrt für sich entscheiden. Nach der Saison 2012 beendete er seine Karriere.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000

2003

2004
2009
2010

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012
Pink jersey Giro d’Italia 111 81 DNF - - - - - - - 17 72
Yellow jersey Tour de France - - - - - - - 36 - - - -
red jersey Vuelta a España - - - - - DNF - - 37 - 146 -

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Matteo Carrara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. it.eurosport.yahoo.com vom 5. Dezember 2012: Ciclismo - Matteo Carrara lascia il ciclismo: “Grazie a tutti”