Matt Oakley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Matthew Oakley)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Matt Oakley
Oakley, Matt.jpg
Oakley (2009)
Personalia
Name Matthew Oakley
Geburtstag 17. August 1977
Geburtsort PeterboroughEngland
Größe 178 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1993–1994 FC Southampton
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1994–2006 FC Southampton 261 (14)
2006–2008 Derby County 56 0(9)
2008–2012 Leicester City 137 (10)
2011 → Exeter City (Leihe) 7 0(0)
2012–2017 Exeter City 153 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1997–1998 England U-21 4 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Matthew „Matt“ Oakley (* 17. August 1977 in Peterborough, England)[1] ist ein ehemaliger englischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oakley galt schon und vor allem in seiner Jugend als großes Talent und bestritt für England vier Spiele mit der U21-Nationalmannschaft; in die Seniorennationalmannschaft konnte er jedoch nicht vordringen. Den Großteil seiner Karriere verbrachte er beim FC Southampton, für den er zwischen 1995 und 2006 insgesamt 262 Erstligaspiele bestritt; dabei konnte er 26 Tore erzielen. Mit Southampton feierte er auch den größten Erfolg seiner Karriere, den Einzug ins Finale des FA Cup. Das am 7. Mai 2003 ausgetragene Spiel ging jedoch 0:1 gegen den FC Arsenal verloren.

Im August 2006 wechselte Oakley ablösefrei zu Derby County; in seinen ersten zwanzig Spielen schoss er drei Tore. Dort gelang ihm der Aufstieg in die Premier League. Nach einer enttäuschenden ersten Saisonhälfte wechselte er vom Tabellenschlusslicht für 500.000 Pfund zum damaligen Zweitlisten Leicester City,[2] mit denen er aber in der gleichen Saison in die dritte Liga abstieg. Dort verblieb die Mannschaft jedoch nur für eine Spielzeit und stieg direkt wieder in die zweite Liga auf. In der Saison 2009/10 belegte Leicester als Aufsteiger den fünften Tabellenplatz und qualifizierte sich damit für die erste Play-Off-Runde. In dieser scheiterte Oakley mit seinem Verein jedoch nach zwei Spielen im Elfmeterschießen an Cardiff City und verfehlte somit den Aufstieg in die Premier League.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. hugmansfootballers.com: Profile Matt Oakley, abgerufen am 15. Oktober 2018
  2. „Oakley secures Leicester switch“ (BBC Sport)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Matt Oakley in der Datenbank von soccerbase.com (englisch)