Matthias Deutelmoser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Matthias Deutelmoser (* 19. Mai 1971) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Schauspieltätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1994 bis 1998 besuchte Deutelmoser das Max Reinhardt Seminar in Wien. Als Schauspieler wirkte Deutelmoser in der Romanverfilmung Buddenbrooks mit. Außerdem war er in mehreren Serien, beispielsweise Polizeiruf 110 und SOKO Wismar, sowie in diversen Kurzfilmen zu sehen. Darüber hinaus wirkte Deutelmoser bereits in zahlreichen Theaterstücken mit.

Synchrontätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Synchronsprecher lieh Deutelmoser bereits Schauspielern wie Orlando Bloom und Jeremy London seine Stimme. Er war in zahlreichen Filmen, darunter in den ersten drei Teilen von Pirates of the Caribbean, sowie in diversen Fernsehserien, darunter Scrubs – Die Anfänger, Lost und Smallville, zu hören.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronisation (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Orlando Bloom

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]