Matthias Duppel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Matthias Duppel (* 4. Mai 1980) ist ein deutscher Schachspieler. Er trägt seit 2001 den Titel Internationaler Meister.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Matthias Duppel ist verheiratet mit WIM Tina Mietzner. Das Paar hat einen Sohn (* 2006).

Schacherfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Jugendtrainer betreute er die württembergische Jugendmannschaft bei Ländermeisterschaften (zum Beispiel 2003 in Kassel). 2001 und 2001 war er selber für Württemberg als Spieler Jugendländermeister geworden.

Er spielte für die Schachvereine TSF Ditzingen, SC Untergrombach, VfL Sindelfingen und SC-HP Böblingen. Mit Baiertal Schatthausen und den Stuttgarter Schachfreunden spielte er in der deutschen Schachbundesliga. In der belgischen 1. Liga spielte er für den KSK 47 Eynatten. Er spielte auch im französischen Ligabetrieb.

Im Jahr 2000 gewann er das Böblinger Open und das Tammer Open. 2001 siegte er bei der offenen Böblinger Stadtmeisterschaft und dem 12. Promenadenturnier in Friedrichshafen.

Seine Elo-Zahl liegt bei 2399 (Stand: Juli 2014). Seine bisher beste Elo-Zahl betrug 2455 von April bis September 2001 und von Juli bis September 2002.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Willy Iclicki: FIDE Golden book 1924-2002. Euroadria, Slovenia, 2002, S. 115