Matthias Ponnier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Matthias Ponnier (* 26. März 1940 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler und Hörspielsprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Schauspielunterricht bei Hilde Körber gab er 1966 an den Städtischen Bühnen Münster sein Bühnendebüt. Bis 1971 erhielt er Engagements am Staatstheater Wiesbaden, Landestheater Hannover und an den Bühnen der Stadt Köln, danach arbeitete Ponnier als freischaffender Schauspieler.

1966 verkörperte er an den Städtischen Bühnen Münster Puck in Ein Sommernachtstraum, wofür er den Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen erhielt. Beim Staatstheater Wiesbaden stand er in Stoppards Rosenkranz und Güldenstern und Pinters Die Heimkehr auf der Bühne. In Köln spielte er in Bonds Gerettet und in Feiffers Kleine Morde.

Ponnier übernahm zahlreiche Fernsehrollen, arbeitete als Hörspielsprecher, bei Dichterlesungen, besprach Hörbücher und war als Sprecher an Fernsehsendungen beteiligt, unter anderem bei ttt – titel, thesen, temperamente.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]