Matti Murto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FinnlandFinnland Matti Murto Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 9. April 1949
Geburtsort Helsinki, Finnland
Todesdatum 19. August 2013
Sterbeort Helsinki, Finnland
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #17
Schusshand Links
Karrierestationen
bis 1974 Helsingfors IFK
1974–1975 VEU Feldkirch
1975–1983 Helsingfors IFK

Matti Erkki Olavi Murto (* 9. April 1949 in Helsinki; † 19. August 2013 ebenda[1]) war ein finnischer Eishockeyspieler, der den Großteil seiner aktiven Karriere zwischen 1964 und 1983 beim Helsingfors IFK verbrachte und fünfmal den finnischen Meistertitel gewann.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Matti Murto spielte von 1964 bis 1983 beim Helsingfors IFK – ausgenommen während der Saison 1974/75, wo er beim VEU Feldkirch in Österreich spielte. Der Verein HIFK hat die Nummer 17, mit der er beim HIFK spielte, gesperrt. 1991 wurde er in die Finnischen Hall of Fame aufgenommen.[1]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der finnischen Nationalmannschaft nahm er an den Olympischen Winterspielen 1972 und 1976 und an den Weltmeisterschaften 1970, 1971, 1972, 1974, 1975 und 1976 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b www.iihf.com, 20. August 2013:"Murto passes away"