Matulji

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matulji
Wappen von Matulji
Matulji (Kroatien)
Paris plan pointer b jms.svg
45.3614.33180Koordinaten: 45° 21′ 36″ N, 14° 19′ 48″ O
Basisdaten
Staat: Kroatische Flagge Kroatien
Gespanschaft: Wappen der Gespanschaft Primorje-Gorski kotar Primorje-Gorski kotar
Höhe: 180 m. i. J.
Fläche: 175,6 km²
Einwohner: 11.246 (2011)
Bevölkerungsdichte: 64 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+385) 051
Postleitzahl: 51211
Kfz-Kennzeichen: RI
Struktur und Verwaltung
(Stand: 2013, vgl.)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeister: Mario Ćiković (SDP)
Koalitionspartner: HNS, HSU, IDS
Webpräsenz:

Matulji (ital. Mattuglie) ist eine Gemeinde in der Gespanschaft Primorje-Gorski kotar, Kroatien, etwa 13 km nordwestlich von Rijeka.

Matulji fungiert seit dem Ausbau von Abbazia (heute Opatija) durch die österreichische Südbahngesellschaft als Bahnstation für den Meereskurort. Bis in die 1930er Jahre führte von Matulji sogar eine elektrische Straßenbahn in die Ferienorte der Kvarner Bucht, mit Endstation in Lovran; Konzessionär war 1908–1933 der Bauunternehmer Jakob Ludwig Münz. Wahrzeichen des Ortes ist die Christ-Königs-Kirche. Sie wurde im Jahre 1834 in historistischem Stil errichtet. Der Tourismus spielt eine wichtige wirtschaftliche Rolle. Man propagiert das Bergwandern an den Abhängen der Učka und Lisina, die Besichtigung der mittelalterlichen Städtchen Kastav und Veprinac und das Baden in Opatija sowie in der Bucht Preluk. Als besondere Attraktion gilt der Karneval im Januar/Februar mit seinem Perchtenzug, der Maskentänzer aus der ganzen Region versammelt.

Weblink[Bearbeiten]