Mauensee (Gewässer)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schloss Mauensee
Mauensee (Gewässer)
Mauensee.jpg
Geographische Lage Kanton Luzern
Abfluss Ron
Städte am Ufer Mauensee
Daten
Koordinaten 648287 / 224688Koordinaten: 47° 10′ 17″ N, 8° 4′ 32″ O; CH1903: 648287 / 224688
Mauensee (Gewässer) (Luzern)
Mauensee (Gewässer)
Höhe über Meeresspiegel f1504 m ü. M.
Fläche 0,55 km²dep1f5
Maximale Tiefe 9 mf10

Der Mauensee ist ein 0,55 km² grosser See im Amt Sursee im Kanton Luzern. Der See hat eine Uferlänge von 4,2 Kilometern. Gespeist wird der See von mehreren kleinen Bächen, entwässert über die Ron, die in die Wigger mündet. Auf der grössten der vier kleinen Inseln liegt das Schloss Mauensee, das über eine kleine Brücke mit dem Festland verbunden ist.

Das Schloss Mauensee wurde in den Jahren 1184–1190 erstmals erwähnt. Später gehörte es je zur Hälfte den Habsburgern und den Freiherren von Grünenberg, bevor es 1455 in den Besitz des Rath von Luzern überging. Das heutige Gebäude wurde erst 1605 durch Schultheiss Michael Schnyder von Sursee erstellt. Seit 1998 ist das Schloss privat und im Besitz der Familie Sigg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]