Maulkuppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maulkuppe
Maulkuppe von Südwesten

Maulkuppe von Südwesten

Höhe 706,3 m ü. NHN
Lage Landkreis Fulda, Hessen, Deutschland
Gebirge Rhön (Kuppenrhön)
Koordinaten 50° 31′ 43″ N, 9° 52′ 37″ OKoordinaten: 50° 31′ 43″ N, 9° 52′ 37″ O
Maulkuppe (Hessen)
Maulkuppe

Die Maulkuppe ist ein 706,3 m ü. NHN[1] hoher Berg in der Rhön in Hessen (Deutschland).

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Maulkuppe erhebt sich innerhalb des Landkreises Fulda im Naturpark Hessische Rhön und im Biosphärenreservat Rhön sowie im Naturraum Milseburger Kuppenrhön. Der bekannte Berg Milseburg befindet sich etwa 2,3 km nordöstlich. Am Südhang des Berges befinden sich Höfe der Streusiedlung Steinwand, eines Ortsteils von Poppenhausen. 2,3 km nördlich liegt Kleinsassen, ein Ortsteil von Hofbieber. Rund 6 km westnordwestlich liegt Dipperz auf dessen Gebiet sich auch der Gipfel der Maulkuppe befindet.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unmittelbar südlich des Gipfels steht seit 1926 – die Grundsteinlegung war 1924 – das Fuldaer Haus, eine bewirtschaftete Schutzhütte des Rhönklub-Zweigvereins Fulda in Form eines Zylinders auf 670 m ü.NN mit Übernachtungsmöglichkeiten.[2] Direkt daneben befinden sich ein Jugendgästehaus und ein Jugendzeltplatz. Das Gelände wird vom Milseburgweg und weiteren Wanderwegen des Rhönklubs touristisch erschlossen. Der Weg von der Maulkuppe nach Osten bzw. Südosten zum Grabenhöfchen ist als Skulpturenweg gestaltet. Hier befinden sich 16 Kunstwerke als Ergebnis dreier Bildhauertreffen zwischen 2001 und 2004.[3] Zum Beispiel wurde an einen Baum ein aus Holz geschnitzter Flügel aufgehängt. Ein weiteres Kunstwerk ist der Riese Mils, der einige Meter entfernt aufgestellt wurde. Der Gipfelbereich der Maulkuppe ist bewaldet und bietet keine Aussicht. Er kann aber in 15 Minuten umwandert werden. Dabei bieten sich Ausblicke in alle Richtungen, beispielsweise zur Milseburg im Nordosten und zur Wasserkuppe im Süden. An klaren Tagen reicht der Blick im Westen bis zum Vogelsberg und zum Taunus.

Fuldaer Haus

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maulkuppe – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)
  2. Fuldaer Haus: Haus des Rhönklub - Zweigvereins Fulda e.V. Rhönklub, abgerufen am 26. Januar 2017.
  3. Rhönlexikon