Maurois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die nordfranzösische Gemeinde Maurois. Zum französischen Schriftsteller, Literaturwissenschaftler und Historiker siehe André Maurois.
Maurois
Wappen von Maurois
Maurois (Frankreich)
Maurois
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Cambrai
Kanton Le Cateau-Cambrésis
Gemeindeverband Communauté de communes du Caudrésis - Catésis
Koordinaten 50° 4′ N, 3° 28′ OKoordinaten: 50° 4′ N, 3° 28′ O
Höhe 126–151 m
Fläche 2,11 km2
Einwohner 397 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 188 Einw./km2
Postleitzahl 59980
INSEE-Code

Mairie Maurois

Maurois ist eine Gemeinde im Norden Frankreichs. Sie gehört zur Region Hauts-de-France, zum Département Nord, zum Arrondissement Cambrai und zum Kanton Le Cateau-Cambrésis. Sie grenzt im Nordwesten an Bertry, im Nordosten an Reumont, im Südosten an Honnechy, im Süden an Busigny und im Südwesten an Maretz. Die Bewohner nennen sich Maurausiens oder Maurausiennes.

Bahnhof Maurois an der Bahnlinie von Busigny nach Somain, eröffnet 1888

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 515 536 492 454 387 378 434 406

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maurois (Nord) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien