Mauron

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mauron
Maoron
Wappen von Mauron
Mauron (Frankreich)
Mauron
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Pontivy
Kanton Ploërmel
Gemeindeverband Ploërmel Communauté
Koordinaten 48° 5′ N, 2° 17′ WKoordinaten: 48° 5′ N, 2° 17′ W
Höhe 47–130 m
Fläche 67,23 km2
Einwohner 3.092 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km2
Postleitzahl 56430
INSEE-Code
Website http://www.mauron.fr

Kapelle Sainte-Anne

Mauron (bretonisch Maoron) ist eine französische Gemeinde mit 3092 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Morbihan in der Region Bretagne. Sie gehört zum Arrondissement Pontivy und zum Kanton Ploërmel. Die Einwohner werden Mauronnais(es) genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fluss Yvel bildet die südöstliche Gemeindegrenze. Umgeben wird Mauron von den Nachbargemeinden Illifaut im Norden und Nordwesten, Gaël und Saint-Léry im Osten, Concoret und Paimpont im Südosten, Néant-sur-Yvel im Süden, Guilliers im Südwesten sowie Saint-Brieuc-de-Mauron im Westen.

Mauron liegt abseits von größeren Flüssen und Hauptverkehrsadern. Der Fluss Yvel verläuft an der Westgrenze des Gemeindegebietes. Die Bahnstrecke Ploërmel–La Brohinière ist außer Betrieb, aber nicht offiziell stillgelegt; die regionale Wirtschaftsförderung möchte gerne den Güterverkehr bis Mauron wieder aufnehmen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde verläuft die Römerstraße von Rennes nach Quimper.

1152 wurde hier ein kleines Kloster gegründet.

1352 kam es hier zur Schlacht von Mauron, bei der Guy II. de Nesle den angelsächsischem Heer unterlag.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 3.370 3.216 3.237 3.365 3.396 3.196 3.097 3.350

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique seit 1925
  • Kloster Action de Grâces
  • Kapelle Sainte-Anne
  • Schloss Boyer
  • Schloss La Ville-Davy
  • Schloss Ferron
Kirche Saint-Pierre

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 2, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 592–595.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mauron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien