Mauzun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mauzun
Wappen von Mauzun
Mauzun (Frankreich)
Mauzun
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Puy-de-Dôme
Arrondissement Clermont-Ferrand
Kanton Billom
Gemeindeverband Billom Communauté
Koordinaten 45° 42′ N, 3° 26′ OKoordinaten: 45° 42′ N, 3° 26′ O
Höhe 500–652 m
Fläche 0,99 km2
Einwohner 109 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 110 Einw./km2
Postleitzahl 63160
INSEE-Code

Mauzun ist eine französische Gemeinde in der Region Auvergne-Rhône-Alpes, im Département Puy-de-Dôme, im Arrondissement Clermont-Ferrand und im Kanton Billom. Die Gemeinde, die etwa zwölf Kilometer südöstlich von Billom in einer hügeligen Landschaft, der „auvergnatischen Toscana“ liegt, gehört mit 0,99 Quadratkilometern Fläche zu den sehr kleinen Gemeinden Frankreichs. Sie liegt auf 500 bis 652 m Meereshöhe und hat 109 Einwohner (Stand 1. Januar 2014). Durch den Ort führen die Départementsstraßen D 20 und D 20 c.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ruinen eines ausgedehnten Châteaus, das im 13. Jahrhundert auf der Ruinen des römischen Mandunum errichtet wurde und eine Festung der Bischöfe von Clermont war; mit doppeltem Bering und etwa 20 Türmen; im 18. Jahrhundert zerstört[1]
  • Kirche Saint-Michel, gotisch (15. und 17. Jahrhundert)
  • La Halle, aus Holz, 18. oder 19. Jahrhundert
  • Villa "Le Chalay" (Ende 19. Jahrhundert)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pierre Puyfoulhoux: Mauzun et son château féodal. Mauzun: Assoc. Renaissance de Mauzun. 1989.

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. jeanmichel.rouand.free.fr

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mauzun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien