Max Schöne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Max Schöne (* 20. Januar 1880 in Berlin; † 16. Januar 1961) war ein deutscher Schwimmer.

Bei den Olympischen Spielen 1900 in Paris wurde er im 200-m-Mannschafts-Schwimmen zusammen mit Ernst Hoppenberg, Max Hainle, Julius Frey und Herbert von Petersdorff Olympiasieger. Außerdem trat Schöne mit der deutschen Wasserballmannschaft bei diesen Spielen an, schied aber im Viertelfinale durch eine Niederlage gegen Frankreich aus.