Maxime Lagacé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
KanadaKanada  Maxime Lagacé Eishockeyspieler
Geburtsdatum 12. Januar 1993
Geburtsort Saint-Augustin-de-Desmaures, Québec, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 86 kg
Position Torwart
Nummer #33
Fanghand Links
Karrierestationen
2010–2013 P.E.I. Rocket
2013 Cape Breton Screaming Eagles
2013–2014 Cataractes de Shawinigan
2014 Phoenix de Sherbrooke
2014–2015 Missouri Mavericks
Bakersfield Condors
2014–2017 Texas Stars
2017–2019 Vegas Golden Knights
Chicago Wolves
seit 2019 Boston Bruins
Providence Bruins

Maxime „Max“ Lagacé (* 12. Januar 1993 in Saint-Augustin-de-Desmaures, Québec) ist ein kanadischer Eishockeytorwart, der seit Juli 2019 bei den Boston Bruins in der National Hockey League unter Vertrag steht und parallel für deren Farmteam, die Providence Bruins, in der American Hockey League zum Einsatz kommt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maxime Lagacé spielte in seiner Jugend unter anderem für die Blizzard des Séminaire Saint-François, einer Privatschule in seinem Heimatort Saint-Augustin-de-Desmaures. Im Jahre 2010 wurde er im Entry Draft der Ligue de hockey junior majeur du Québec (LHJMQ) an 20. Position von den P.E.I. Rocket ausgewählt, für die er mit Beginn der Spielzeit 2010/11 das Tor hütete. Nach einer Saison als Backup hinter Evan Mosher stieg Lagacé in seinem zweiten LHJMQ-Jahr zum ersten Torwart des Teams auf, das allerdings eine sportlich enttäuschende Saison 2011/12 spielte und sich als einzige Mannschaft der Liga nicht für die Playoffs qualifizierte. In seiner persönlichen Statistik schlug sich dies mit nur zwölf Siegen aus 56 Spielen sowie einem Gegentorschnitt von 4,51 nieder. Anschließend übernahm Antoine Bibeau im Tor der Rocket, während Lagacé erneut hauptsächlich als Ersatzmann fungierte.

In der Folge wurde Lagacé nach drei Jahren bei den Rocket im Juni 2013 innerhalb der Liga zu den Cape Breton Screaming Eagles transferiert, die im Gegenzug Sébastien Lemieux und Zach Beaton abgaben.[1] Dort kam der Kanadier allerdings nur in acht Partien zum Einsatz, bevor er bereits im November 2013 an die Cataractes de Shawinigan abgegeben wurde, die dafür ein Wahlrecht für die neunte Draftrunde nach Cape Breton schickten.[2] Nach drei Spielen im Trikot der Cataractes wechselte er im Januar 2014 für die gleiche Gegenleistung zu den Phoenix de Sherbrooke[3], bei denen er sein letztes LHJMQ-Jahr mit 15 Einsätzen beendete.

NHL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits im Juli 2012 hatte Lagacé als Free Agent – und ohne in einem NHL Entry Draft berücksichtigt worden zu sein – einen Einstiegsvertrag bei den Dallas Stars aus der National Hockey League (NHL) unterzeichnet.[4] Zur Saison 2014/15 wechselte der Torhüter in deren Organisation, konnte sich allerdings von einem Einsatz abgesehen nicht bei deren Farmteam, den Texas Stars aus der American Hockey League (AHL), etablieren. Infolgedessen verbrachte er das Jahr stattdessen leihweise bei den Missouri Mavericks sowie den Bakersfield Condors in der drittklassigen ECHL. In der Spielzeit 2015/16 pendelte Lagacé zwischen den beiden primären Farmteams der Dallas Stars, den Texas Stars und den Idaho Steelheads aus der ECHL, bevor er sich zur Saison 2016/17 einen festen Platz im AHL-Kader der Stars erspielte.

Nachdem sein auslaufender Vertrag im Sommer 2016 noch um ein Jahr verlängert worden war[5] geschah dies im Sommer 2017 nicht, sodass sich der Torwart im Juli 2017 als Free Agent den neu gegründeten Vegas Golden Knights anschloss.[6] Die Golden Knights setzten ihn vorerst ebenfalls in der AHL bei den Chicago Wolves ein, hatten allerdings bereits nach wenigen Saisonspielen die verletzungsbedingten Ausfälle von Marc-André Fleury, Malcolm Subban und Oscar Dansk zu beklagen, sodass Lagacé Ende Oktober 2017 als nominell vierter Torhüter des Franchise zu seinem NHL-Debüt kam. In der Folge absolvierte er 14 Spiele im Tor der Golden Knights, bevor er Mitte Dezember zu den Wolves in die AHL zurückkehrte.

Nachdem er in der Spielzeit 2018/19 nur eine NHL-Partie bestritten hatte, wurde sein auslaufender Vertrag im Sommer 2019 nicht verlängert. In der Folge schloss sich Lagacé im Juli 2019 als Free Agent im Rahmen eines Einjahresvertrags den Boston Bruins an.

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp S N OTN Min. GT SO GTS Sv% Sp S N Min. GT SO GTS Sv%
2010/11 P.E.I. Rocket LHJMQ 18 8 4 0 870 52 1 3,59 88,4
2011/12 P.E.I. Rocket LHJMQ 56 12 34 5 2912 219 1 4,51 86,7
2012/13 P.E.I. Rocket LHJMQ 33 13 12 1 1572 106 1 4,05 86,9 1 0 0 27 1 1 2,19 85,7
2013/14 Cape Breton Screaming Eagles LHJMQ 8 3 3 1 464 25 0 3,23 88,7
2013/14 Cataractes de Shawinigan LHJMQ 3 1 2 0 180 12 1 4,00 89,0
2013/14 Phoenix de Sherbrooke LHJMQ 15 2 9 3 827 56 0 4,06 88,7
2014/15 Missouri Mavericks ECHL 15 5 6 3 779 39 1 3,01 88,5
2014/15 Bakersfield Condors ECHL 13 6 4 1 718 32 1 2,68 91,5
2014/15 Texas Stars AHL 1 0 0 0 17 1 0 3,55 90,0
2015/16 Idaho Steelheads ECHL 11 3 5 2 582 30 0 3,09 88,6
2015/16 Texas Stars AHL 36 19 10 3 2051 99 1 2,90 91,3 2 0 1 88 4 0 2,74 88,6
2016/17 Texas Stars AHL 32 11 12 3 1567 93 1 3,56 88,3
2017/18 Chicago Wolves AHL 23 14 5 2 1350 64 0 2,84 90,5 1 0 1 117 4 0 2,04 94,7
2017/18 Vegas Golden Knights NHL 16 6 7 1 874 57 0 3,91 86,7
2018/19 Chicago Wolves AHL 33 16 10 6 1973 80 1 2,43 91,4 3 2 1 180 10 0 3,34 86,5
2018/19 Vegas Golden Knights NHL 1 0 1 0 60 4 0 4,00 87,1
LHJMQ gesamt 133 39 64 10 6825 470 4 4,13 87,4 1 0 0 27 1 1 2,19 85,7
ECHL gesamt 39 14 15 6 2079 101 2 2,92 89,7
AHL gesamt 125 60 37 14 6958 337 3 2,91 90,5 6 2 3 385 18 0 2,81 90,3
NHL gesamt 17 6 8 1 934 61 0 3,92 86,8

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U oder OT = Unentschieden oder Overtime- bzw. Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Willy Palov: Roy not sold on Cape Breton Screaming Eagles. thechronicleherald.ca, 8. Juni 2013, abgerufen am 17. November 2017 (englisch).
  2. Les Cataractes font l’acquisition de Maxime Lagacé. cataractes.qc.ca, 29. November 2013, abgerufen am 17. November 2017 (französisch).
  3. Le visage des joueurs de 20 ans change chez le Phoenix. hockeyphoenix.ca, 7. Januar 2014, abgerufen am 17. November 2017 (französisch).
  4. Dallas Stars Sign Goaltender Max Lagace. nhl.com, 23. Juli 2012, abgerufen am 17. November 2017 (englisch).
  5. Dallas Stars Sign Goaltender Maxime Lagace. nhl.com, 30. Juni 2016, abgerufen am 17. November 2017 (englisch).
  6. Golden Knights Sign Six Free Agents; Trade Emelin To Nashville. nhl.com, 1. Juli 2017, abgerufen am 17. November 2017 (englisch).