Maxwehr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maxwehr
Maxwehr in Landshut
Maxwehr in Landshut
Lage: Landshut
Zuflüsse: Isar
Abflüsse: Isar
Maxwehr (Bayern)
Maxwehr
Koordinaten 48° 32′ 25″ N, 12° 9′ 16″ OKoordinaten: 48° 32′ 25″ N, 12° 9′ 16″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1810

Das Maxwehr ist eine Wehranlage an der Isar im Stadtbereich von Landshut. An dem Stauwehr der Großen Isar wird Elektrizität in einem Wasserkraftwerk der Stadtwerke Landshut erzeugt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Vorgängerbau wurde 1810 in der Isar vom Architekten Wiebeking errichtet. Das aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts stammende Maxwehr wurde 1930 von den Stadtwerken Landshut übernommen und 1954 mit einem neuen Wasserkraftwerk versehen.

Von Mai bis Oktober 2016 wurde das Kraftwerk renoviert. Unter anderem wurden die umlaufenden Gehwege saniert, Fenster und Türen erneuert und die Fassade sowie der Innenbereich der Generatorenhalle gestrichen. Das Flachdach bekam eine neue Notentwässerung. Die Kosten hierfür beliefen sich auf 750.000 Euro.[1]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pro Jahr werden durchschnittlich 30 Millionen Kilowattstunden Strom gewonnen. Damit können bei einem Durchschnittsverbrauch von 3.500 kWh Strom etwa 8.500 Haushalte mit Strom versorgt werden.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stadtwerke Landshut: 150 Jahre Gasversorgung Landshut (PDF).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Landshut aktuell: Schönheitskur fürs Maxwehr, 17. August 2016.