May (Patrizierfamilie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen der Familie von May in der Kirche Rued (1709)

Die Familie von May ist eine Berner Patrizierfamilie, die seit ungefähr 1400 das Burgerrecht der Stadt Bern besitzt und seit 1434 der Gesellschaft zu Mittellöwen angehört. Angehörige der Familie besassen oder besitzen Schloss Hünigen, Schloss Toffen, Schloss Rued, Schloss Brestenberg, Schloss Schöftland und das Rebgut Belletruche.

Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Mayweg in Bern ist seit 1912 nach der Familie von May benannt.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans Braun: May [von]. In: Historisches Lexikon der Schweiz.
  • Christian Holliger: Schöftland. Geschichte und Geschichten, Schöftland 1992.
  • Carl May: Haus Cronik. Meinen Kindern und Nachkommen gewidmet durch Carl Friedrich Rudolf May von Rued (1768-1846). Kommentar und Edition, bearb. von Franz Kamber und Markus Widmer-Dean, Schöftland 2001.
  • Walther Merz: Die mittelalterlichen Burganlagen und Wehrbauten des Kantons Argau (Bd. 2), Aarau 1907, S. 464 (Stammbaum).
  • Berchtold Weber: Strassen und ihre Namen. Am Beispiel der Stadt Bern, Bern 1990.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Silke Christiane Keckeis: Glado von May. In: Andreas Kotte (Hrsg.): Theaterlexikon der Schweiz. Band 2, Chronos, Zürich 2005, ISBN 3-0340-0715-9, S. 1209 f.
  2. Weber 1990, S. 204.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: May family – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien