Mayans MC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Deutscher TitelMayans MC
OriginaltitelMayans MC
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)seit 2018
Produktions-
unternehmen
Sutter Ink,
Fox 21 Television Studios,
FX Productions
Länge47–68 Minuten
Episoden20 in 2+ Staffeln (Liste)
GenreDrama
IdeeKurt Sutter,
Elgin James
ProduktionJon Paré
MusikBob Thiele Jr.
Erstausstrahlung4. September 2018 (USA) auf FX
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
8. Mai 2020 auf Sky Atlantic HD
Besetzung

Mayans MC ist eine US-amerikanische Dramaserie über den fiktiven Motorradclub Mayans Motorcycle Club und ein Spin-off zur Serie Sons of Anarchy, die zum ersten Mal am 4. September 2018, einen Tag nach dem zehnjährigen Jubiläum der ersten Sons of Anarchy-Folge in den USA auf dem Sender FX ausgestrahlt wurde.[1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mayans MC spielt chronologisch zweieinhalb Jahre nach dem Ende der Mutterserie SOA und konzentriert sich auf den Mayans Motorcycle Club an der fiktiven kalifornischen Grenzstadt Santo Padre. Der frisch aus der Haft entlassene Ezekiel „EZ“ Reyes, Sohn einer stolzen Latino-Familie, deren amerikanischer Traum durch Kartell-Gewalt ausgelöscht wurde, lebt als Anwärter beim Mayans MC ein Leben, das für ihn nie vorgesehen war, vor dem er aber nicht entfliehen kann.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entsteht nach Dialogbüchern und unter der Dialogregie von Martin Keßler durch die Synchronfirma Arena Synchron GmbH in Berlin. Keßler war bereits für die Mutterserie Sons of Anarchy verantwortlich. Diesmal schreibt er die Dialogbücher zusammen mit Hans-Achim Günther.[2]

Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Bild Hauptrolle
(Folge)
Synchronsprecher
Ezekiel „EZ“ Reyes J. D. Pardo J. D. Pardo by Gage Skidmore.jpg 1.01– Simon Derksen
Angel Reyes Clayton Cardenas 1.01– Leonhard Mahlich
Felipe Reyes Edward James Olmos Edward James Olmos by Gage Skidmore.jpg 1.01– Axel Lutter
Emily Thomas Sarah Bolger Sarah Bolger by Gage Skidmore.jpg 1.01– Alice Bauer
Obispo „Bishop“ Losa Michael Irby Michael Irby by Gage Skidmore.jpg 1.01– Johann Fohl
Luisa „Adelita“ Espina Carla Baratta Carla Baratta by Gage Skidmore.jpg 1.01– Lara Trautmann
Michael „Riz“ Ariza Antonio Jaramillo 1.01– Tim Knauer
Che „Taza“ Romero Raoul Trujillo Raoul Trujillo by Gage Skidmore.jpg 1.01– Torsten Münchow
Johnny „Coco“ Cruz Richard Cabral Richard Cabral by Gage Skidmore.jpg 1.01– Asad Schwarz
Miguel Galindo Danny Pino Danny Pino.jpg 1.01– Norman Matt

Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rollenname Schauspieler/in Bild Nebenrolle
(Folge)
Synchronsprecher
Marcus Alvarez Emilio Rivera Emilio Rivera by Gage Skidmore.jpg 1.01– Abelardo Decamilli
Gemma Teller Morrow Katey Sagal Katey Sagal (2010) 1.01
Antonia Pena Alexandra Barreto 1.04–1.05, 1.10 Ranja Bonalana
Lincoln Potter Ray McKinnon Ray McKinnon with the LG Electronics Kompressor Vacuum on 25th Spirit Awards Blue Carpet held at Nokia Theatre L.A. Live on March 5, 2010 in LA.jpg 1.06– Marcus Off
Chuck „Chucky“ Marstein Michael Ornstein 1.01– Stefan Gossler

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schöpfer von Sons of Anarchy, Kurt Sutter, hatte bereits im August 2015 die Idee eines Spin-offs verkündet, das den Focus auf die Mayans legen solle. Im Mai 2016 hieß es dann, dass der amerikanische Sender FX das Drehbuch für eine Pilotfolge rund um die Latino-Biker-Gang bestellt hat und Anfang Dezember 2016 wurden dann die Dreharbeiten der Pilotfolge in Auftrag gegeben. Die Produktion und der Dreh waren für März 2017 angesetzt worden. Als Schauspieler waren neben Jacqueline Obradors, John Ortiz, Sarah Bolger, Raymond Cruz und Maurice Compte, Edward James Olmos und J. D. Pardo in den Hauptrollen vertreten.[3][4]

Nachdem FX im Juli 2017 die erste Pilotfolge von Regisseur Elgin James ablehnte, wurde das Spin-off umgeschrieben und neu besetzt. Der ursprüngliche Co-Regisseur Norberto Barba fungierte nun als Regisseur und Executive Producer der neuen Pilotversion, in der zumindest ein Teil des ursprünglichen Casts erhalten blieb. Franchise-Schöpfer Kurt Sutter blieb nach wie vor als Autor an Bord.[5]

Am 20. Oktober bestätigte Kurt Sutter, dass die Dreharbeiten zur zweiten Pilotversion begonnen haben, für deren Hauptcast unter anderen Danny Pino, Raoul Trujillo,[6] Michael Irby,[7] Richard Cabral und Carla Baretta verpflichtet wurden.[8]

Im Januar 2018 gab FX der Serie grünes Licht für die Produktion einer zehnteiligen ersten Staffel bekannt, die direkt an das Ende von Sons of Anarchy anknüpfen soll.[9]

Im Oktober 2018 bestellte FX eine zweite Staffel der Serie.[10] Noch vor der Ausstrahlung gab Serienerfinder Kurt Sutter seinen Ausstieg aus der Serie bekannt.[11] Die zweite Staffel wird seit dem 3. September 2019 in den USA ausgestrahlt.[12]

Am 6. November 2019 bestätigte FX, dass die Serie um eine dritte Staffel erweitert wird und diese im Herbst 2020 ausgestrahlt wird. Trotz der Querelen hinter den Kulissen (Kurt Sutter wurde als Showrunner gefeuert und Elgin James übernimmt jetzt seinen Part), war Mayans M.C. die erfolgreichste Serie im amerikanischen Kabel / Pay-TV.[13]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Play By Day: Start des SoA-Spin-offs Mayans MC bei FX. Auf: Serienjunkies.com. Abgerufen am 4. September 2018
  2. Mayans M.C. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 8. Juni 2020.
  3. GIGA – Mayans MC: Alles zu Start, Handlung und Darsteller
  4. VOL – Mayans MC: Pilot für das Spin-off der “Sons of Anarchy” kommt
  5. Serienjunkies – Mayans MC: Danny Pino im Spin-off von Sons of Anarchy
  6. Wunschliste – „Sons of Anarchy“-Spin-Off engagiert Danny Pino („Cold Case“)
  7. Serienjunkies – Mayans MC: Michael Irby in Sons-of-Anarchy-Spin-off
  8. Diesen Sons of Anarchy-Charakter bringt das Spin-off Mayans MC zurück. In: moviepilot.de. 27. Juni 2018 (moviepilot.de [abgerufen am 27. Juni 2018]).
  9. Sons of Anarchy-Spin-off – Endlich ganze Staffel von Mayans MC bestellt. In: Moviepilot.de. Abgerufen am 19. Januar 2018
  10. Arthur A.: "Mayans MC": Staffel 2 des „Sons of Anarchy“-Spin-Offs ist bestellt. In: Filmfutter.com. 2. Oktober 2018, abgerufen am 2. Oktober 2018.
  11. 'Sons of Anarchy' Creator Kurt Sutter Quitting 'Mayans M.C.' Popculture.com, abgerufen am 28. August 2019.
  12. TV Shows to Watch the Week of Sept. 2, 2019: ‘Mayans M.C.’ Returns, ‘Wu Tang’ Debuts
  13. Mayans M.C. erhält dritte Staffel. Abgerufen am 18. Dezember 2019.