Mazzin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mazzin
Kein Wappen vorhanden.
Mazzin (Italien)
Mazzin
Staat Italien
Region Trentino-Südtirol
Provinz Trient (TN)
Lokale Bezeichnung Mazin
Koordinaten 46° 27′ N, 11° 42′ OKoordinaten: 46° 27′ 0″ N, 11° 42′ 0″ O
Höhe 1395 m s.l.m.
Fläche 23,63 km²
Einwohner 541 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 23 Einw./km²
Stadtviertel Campestrin, Fontanazzo, Fontanazzo di sopra, Mazzin
Postleitzahl 38030
Vorwahl 0462
ISTAT-Nummer 022113
Volksbezeichnung Mazzinesi
Schutzpatron Santa Maria Maddalena (22. Juli)
Website Mazzin
Kirche Maria Magdalena im Ortsteil Mazzin

Mazzin (deutsch/ladinisch veraltet Matzin) ist eine norditalienische Gemeinde mit 541 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2015) im Fassatal im Trentino (Provinz Trient) östlich des Rosengarten. Sitz der Gemeindeverwaltung ist der Ortsteil Fontanazzo. Schutzpatron des Ortes ist die hl. Maria Magdalena.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 23,63 km². Der Ort liegt auf einer Höhe von 1.395 Metern über dem Meer. Ortsteile (frazioni) sind Campestrin, Fontanazzo, Fontanazzo di sopra und Mazzin. Die Nachbargemeinden sind Canazei, Campitello di Fassa, Tiers und Pozza di Fassa. Die Gemeinde grenzt an die Provinz Bozen (Südtirol) an. Auf dem Gemeindegebiet liegt die Antermoiahütte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mazzin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.