Mbesa (Tansania)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 10° 27′ S, 37° 12′ O

Karte: Tansania
marker
Mbesa
Magnify-clip.png
Tansania
Mbesa aus der Luft.

Mbesa ist ein Dorf mit ca. 10.000 Einwohnern im Süden Tansanias fünfzig Kilometer südlich der Distrikthauptstadt Tunduru inmitten afrikanischen Buschlandes. Es gehört zu der Region Ruvuma.

Ort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Rande des Dorfes liegt eine Missionsstation, auf der etwa 30 Europäer wohnen und zusammen mit über 150 einheimischen Mitarbeitern arbeiten.

Es gibt folgende Einrichtungen:

  • Krankenhaus
  • Handwerkerschule (Nazareth)
  • Stationswerkstatt (Garage)
  • Haushaltsschule (Bethania)
  • Waisenhaus
  • tansanische Grundschule (Mkwaju)
  • deutsche Grundschule - und weiterführende Schule, bis einschließlich der sechsten Klasse
  • Verwaltung (Office)

Geschichte Gesundheitsstation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als die ersten deutschen Missionare der CMML(T) (Christian Mission in Many Lands Tanzania) im Jahr 1958 in den Süden Tansanias kamen, war nur der Häuptling Mbesas bereit, den deutschen Missionaren Aufenthalt zu gewähren. Er wünschte sich ein Krankenhaus. In den folgenden Jahren wurde eine Gesundheitsstation gebaut. Aus der Gesundheitsstation wurde ein Krankenhaus, dem ein Waisenhaus, eine Handwerkerschule, eine Hauswirtschaftsschule und eine Grundschule folgte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]