McClintock-Kanal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
McClintock-Kanal
Verbindet Gewässer Viscount-Melville-Sund
mit Gewässer Larsensund
Trennt Landmasse Prince-of-Wales-Insel
von Landmasse Victoria-Insel
Daten
Geographische Lage 71° 41′ N, 102° 13′ WKoordinaten: 71° 41′ N, 102° 13′ W
McClintock-Kanal (Kanada)
Länge 271 km
Geringste Breite 105 km
Inseln Gateshead Island

Der McClintock-Kanal (englisch M'Clintock Channel) ist ein Ausläufer des Arktischen Ozeans im kanadischen Territorium Nunavut. Er liegt im kanadisch-arktischen Archipel, zwischen der Victoria-Insel und der Prince-of-Wales-Insel. Der Kanal ist 274 km lang sowie 105 bis 209 km breit und verbindet den Viscount-Melville-Sund im Norden mit dem Larsensund im Süden.

Benannt wurde die Meeresstraße nach dem Polarforscher Francis McClintock und gehörte zum ehemaligen Franklin-Distrikt.