McLaren 650S

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
McLaren
McLaren 650S Spider
McLaren 650S Spider
650S
Produktionszeitraum: 2014–2017
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupé, Spider
Motoren: Ottomotor:
3,8 Liter
(478 kW)
Länge: 4509–4512 mm
Breite: 1908 mm
Höhe: 1199–1203 mm
Radstand: 2670 mm
Leergewicht: 1428–1468 kg
Vorgängermodell McLaren MP4-12C
Nachfolgemodell McLaren 720S

Der McLaren 650S ist ein von McLaren Automotive entworfener und gebauter Sportwagen mit einem 3,8-Liter-V8-Mittelmotor. Das Modell wurde im März 2014 auf dem Genfer Auto-Salon zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert[1] und basiert technisch auf dem McLaren MP4-12C, den McLaren zwischen 2011 und 2014 baute. Die Produktion des 12C wurde im April 2014 zugunsten des 650S eingestellt[2]. Auf dem Genfer Auto-Salon 2015 stellte McLaren den stärkeren, auf dem 650S basierenden McLaren 675LT vor.

Auf dem Genfer Auto-Salon im März 2017 präsentierte McLaren den Nachfolger 720S.[3]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 650S wird als zweitüriges Coupé, sowie als 650S Spider genanntes Spider-Modell angeboten. Er verwendet das gleiche CfK-Chassis wie der 12C und wird von dem gleichen, M838T genannten 3,8-Liter-V8-Biturbo-Mittelmotor angetrieben[4], der allerdings auf 478 kW (650 PS) leistungsgesteigert wurde. Eine optische Besonderheit des Wagens sind die neuartigen Scherentüren, die zu fast neunzig Grad öffnen, allerdings zeitgleich auch nach oben schwenken, wodurch sie etwas weniger Platz einnehmen als herkömmliche Türen.

Fahrleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 650S erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 329 km/h (Spider) bzw. 333 km/h (Coupé). Für die Beschleunigung von 0–100 km/h sind 3,0 Sekunden angegeben, 200 km/h werden aus dem Stand nach 8,4 Sekunden (Coupé) bzw. 8,6 Sekunden (Spider) erreicht. Das maximale Drehmoment beträgt 678 Nm bei 6000/min, die Maximaldrehzahl 8500/min.[5][6]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

650S 650S Spider
Bauzeitraum 04/2014–03/2017 05/2015–03/2017
Motorkenndaten
Motortyp V8-Ottomotor
Motoraufladung Biturbo
Einbaulage Hinten mittig quer
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/4
Hubraum 3799 cm³
Bohrung × Hub 93,0 × 69,9 mm
Verdichtung 8,7:1
max. Leistung bei min−1 478 kW (650 PS) / 7250
max. Drehmoment bei min−1 678 Nm / 6000
Kraftübertragung
Antrieb Hinterradantrieb
Getriebe, serienmäßig 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
Messwerte
Beschleunigung, 0–100 km/h 3,0 s
Beschleunigung, 0–200 km/h 8,4 s 8,6 s
Beschleunigung, 0–300 km/h 23,5 s 23,7 s
Viertelmeile 10,4 s 10,5 s
Höchstgeschwindigkeit 333 km/h 329 km/h
Leergewicht 1428 kg 1468 kg
Verbrauch und Emissionen
Kraftstoffverbrauch auf 100 km (kombiniert) 11,7 l Super Plus
CO2-Emissionen (kombiniert) 275 g/km
Abgasnorm Euro 6

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Über-MP4-12C mit 650 PS (auto-motor-und-sport.de), abgerufen am 14. April 2014
  2. Offiziell: McLaren MP4-12C wird eingestellt (evocars-magazin.de), abgerufen am 14. April 2014
  3. Supersportwagen ist Startschuss einer neuen Serie (auto-motor-und-sport.de), abgerufen am 7. März 2017
  4. Der McLaren 560S (englisch) (cars.mclaren.com), abgerufen am 14. April 2014
  5. Technische Spezifikationen des McLaren 650S Coupé (englisch) (cars.mclaren.com), abgerufen am 14. April 2014
  6. Technische Spezifikationen des McLaren 650S Spider (englisch) (cars.mclaren.com), abgerufen am 14. April 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: McLaren 650S – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Zeitleiste der McLaren-Serienmodelle von 1994 bis heute
Typ Motor 1990er 2000er 2010er
3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Supersportwagen
mit Frontmotor
V8 Mercedes-Benz SLR McLaren
Sportwagen
mit Mittelmotor
MP4-12C/12C
650S
675LT
720S
570S
540C
600LT
Supersportwagen
mit Mittelmotor
P1
Senna
Speedtail
V12 F1
  • Mit modifiziertem BMW-Motor
  • Gemeinsam mit Mercedes-Benz