Me’Lisa Barber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Me’Lisa Barber Leichtathletik
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 4. Oktober 1980
Geburtsort Livingston, Vereinigte Staaten
Größe 160 cm
Gewicht 56 kg
Karriere
Disziplin Sprint
Bestleistung 10,95 s (100 m) / 50,87 s (400 m)
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Hallen-WM 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Logo der IAAF Weltmeisterschaften
0Gold0 Paris 2003 4 × 400 m
0Gold0 Helsinki 2005 4 × 100 m
Logo der IAAF Hallenweltmeisterschaften
0Gold0 Moskau 2006 60 m

Me’Lisa Barber (* 4. Oktober 1980 in Livingston, New Jersey) ist eine US-amerikanische Sprinterin.

Barber begann ihre Karriere als 200- und 400-Meter-Läuferin. Ihr größter Erfolg über 400 Meter war der Gewinn der Goldmedaille mit der US-amerikanischen 4-mal-400-Meter-Staffel bei den Weltmeisterschaften 2003 in Paris/Saint-Denis. Nachdem sie sich nicht für die US-Ausscheidungskämpfe zu den Olympischen Spielen 2004 in Athen über 200 und 400 Meter qualifizieren konnte, wechselte sie 2005 auf die 100-Meter-Strecke und wurde auf Anhieb US-amerikanische Meisterin. Bei den Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki wurde sie über 100 Meter Fünfte und gewann die Goldmedaille mit der 4-mal-100-Meter-Staffel. Bei den Hallenweltmeisterschaften 2006 in Moskau gewann sie Gold im 60-Meter-Lauf.

Barber arbeitet vereinzelt als Model für Damenmode. Ihre Zwillingsschwester Mikele ist ebenfalls eine erfolgreiche Leichtathletin.

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 100 m: 10,95 s, 20. Mai 2007, Carson
  • 200 m: 22,37 s, 26. Juni 2005, Carson
  • 400 m: 50,87 s, 1. Juni 2002, Baton Rouge

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]