Me and Bobby McGee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Me and Bobby McGee
Roger Miller
Veröffentlichung 1969
Länge 3:57
Genre(s) Country, Bluesrock
Autor(en) Kris Kristofferson, Fred Foster
Album Kristofferson
Coverversionen
1970 Gordon Lightfoot
1971 Janis Joplin

Me and Bobby McGee ist ein 1969 von Kris Kristofferson und Fred Foster geschriebener Country-Song, der durch Janis Joplins Version zum Nummer-eins-Hit wurde. Der Song reflektiert das hedonistische Glück des Augenblicks, als ein Paar als Anhalter durch das Land reist und mundharmonikaspielend Blues singt.

Entstehungsgeschichte[Bearbeiten]

Mitautor Fred Foster war Inhaber von Monument Records und dem zugehörigen Tonstudio Monument Recording in Nashville. Hier erschien am 20. Oktober 1969 der noch unbekannte Kris Kristofferson, um seine Eigenkomposition Help Me Make it Through the Night aufzunehmen. Foster schlug Kristofferson vor, einen Song über umherziehende Leute zu schreiben.[1] Foster hatte geschäftlich mit Barbara „Bobby“ McKee zu tun, der Sekretärin des erfolgreichen Country-Komponisten Boudleaux Bryant, [2] deren Namen er zunächst jedoch als „McGee“ missverstanden hatte. Auch diese Idee sollte in der neuen Komposition eine Rolle spielen. Kris entwickelte unwillig über Monate hinweg die Geschichte über ein Paar, das über Land zog, ähnlich wie in Federico Fellinis Kinofilm La Strada – Das Lied der Straße, einem populären Motiv in der Country-Musik. Unerwartet ließ im Song der Protagonist seine Partnerin Bobby alleine zurück, irgendwo nahe Salinas („Somewhere near Salinas, I let her slip away“). Nunmehr alleine unterwegs beginnt er zu trinken, endet am Strand und beobachtet die Sterne. Hier sinniert er einsam über die Zeile „Freedom’s just another word for nothing left to lose“, wo Freiheit nichts anderes bedeutet, als dass man nichts mehr zu verlieren hat.

Original und berühmte Coverversion[Bearbeiten]

Roger Miller - Me and Bobby McGee
Janis Joplin - Me and Booby McGee

Die Originalaufnahme stammt nicht vom Komponisten, sondern von Country-Sänger Roger Miller, der ihn am 16. und 21. Mai 1969 in den Monument Recording Studios von Jerry Kennedy produzieren ließ. Der Song musste während der Aufnahmesession komplettiert werden, da die zweite Strophe noch fehlte.[3] Passend zum Text spielte Sessionmusiker Charlie McCoy Mundharmonika („I took my harpoon out of my dirty red bandanna and was blowin‘ sad while Bobby sang the blues”). Nach Veröffentlichung im Juni 1969 gelangte der Titel bis auf Rang 12 der Country-Hitparade. Miller kannte sich mit der Thematik aus, denn er hatte im Jahre 1965 einen großen Hit mit King of the Road, in dem es ebenfalls um Landstreicherei ging. Kristofferson selbst nahm den Song zwischen Oktober 1969 und Juni 1970 unter Produzent Foster bei Monument für sein Album Kristofferson auf, das im August 1971 unter dem Titel Me and Bobby McGee neu veröffentlicht wurde und nun eine Goldene Schallplatte erhielt.

Kristoffersons ehemalige Freundin Janis Joplin stand zwischen dem 5. September und Anfang Oktober 1970 unter Produzent Paul Rothchild für das Album Pearl in den Sunset Sound Studios in Los Angeles vor dem Mikrofon. Unter den Stücken befand sich auch Me and Bobby McGee, das am 25. September 1970 aufgenommen wurde. Ursprünglich handelte der Song von einer Frau namens Bobby, so dass Joplin ihn für sich umschreiben musste. Sie spielt bei ihrer Version Akustikgitarre. Als Single-Auskopplung aus der LP erschien ihre bluesige Version von Me and Bobby McGee am 12. Januar 1971 und belegte für zwei Wochen den ersten Platz der Popcharts. Da Joplin bereits am 4. Oktober gestorben war, war diese Aufnahme der zweite Song nach (Sittin' on) the Dock of the Bay von Otis Redding, dem es als postume Veröffentlichung gelang, die Nummer eins der US-Pop-Charts zu erreichen.

Weitere Coverversionen[Bearbeiten]

Insgesamt erschienen mindestens 47 Coverversionen von Me and Bobby McGee. Eine der ersten stammt von Kenny Rogers, der den Song auf seiner LP Ruby, Don't Take Your Love To Town (1969) berücksichtigte. Es folgte John Buck „Bucky“ Wilkin auf seiner LP In Search of Food, Clothing, Shelter and Sex (1970). Gordon Lightfoot (Mai 1970; Platz 13 der US-Pop-Charts und Platz 1 der Country-Charts in Kanada), Statler Brothers (Dezember 1970), Bill Anderson (Dezember 1970) oder Bobby Bare (Juli 1971) waren einige der frühen Countrystars, die den Song in ihr Repertoire aufnahmen. Jerry Lee Lewis transportierte seine Country-Version im Oktober 1971 zum ersten Rang der Country-Charts. Weitere bekannte Interpretationen stammen von Bill Haley & His Comets (1971), Grateful Dead (September 1971), LeAnn Rimes (Oktober 1999) oder Dolly Parton (Oktober 2005). Gianna Nannini nahm für das Album California eine italienische Version unter dem Titel Io E Bobby McGee (Mai 1979), Renate Kern im August 1971 mit Er nahm ein anderes Mädchen eine deutsche Version auf. Der Song erhielt einen BMI-Award. In der 2004 veröffentlichten Liste 500 beste Songs aller Zeiten der amerikanischen Pop-Zeitschrift Rolling Stone belegt Janis Joplins Version Platz 148.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mojo Magazine, Ausgabe März 2008
  2.  Al Bianculli: Liner Notes. In: Kristofferson. Remastered Version. Columbia Records, 2001.
  3. Michael Kosser, How Nashville Became Music City USA, 2006, S. 69 f.