Meagan Duhamel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meagan Duhamel Eiskunstlauf
Meagan Duhamel und Eric Radford bei der Vier-Kontinente-Meisterschaft 2011
Nation KanadaKanada Kanada
Geburtstag 8. Dezember 1985
Geburtsort Lively, Ontario
Größe 149 cm
Karriere
Disziplin Paarlauf
Partner/in Eric Radford
Ehemalige Partner/in Craig Buntin,
Ryan Arnold
Trainer Richard Gauthier,
Bruno Marcotte,
Sylvie Fullum
Choreograf Julie Marcotte
Status aktiv
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 2 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
VKM-Medaillen 2 × Gold 2 × Silber 1 × Bronze
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
0Bronze0 London (Ontario) 2013 Paare
0Bronze0 Saitama 2014 Paare
0Gold0 Shanghai 2015 Paare
0Gold0 Boston 2016 Paare
Vier-Kontinente-MeisterschaftenVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Bronze0 Jeonju 2010 Paare
0Silber0 Taipeh 2011 Paare
0Gold0 Osaka 2013 Paare
0Gold0 Seoul 2015 Paare
0Silber0 Gangneung 2017 Paare
Persönliche Bestleistungen
 Gesamtpunkte 231.99 WM 2016
 Kür 153.81 WM 2016
 Kurzprogramm 78.39 Skate Canada 2016
Platzierungen im Eiskunstlauf Grand Prix
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Grand-Prix-Finale 1 1 1
 Grand-Prix-Wettbewerbe 5 3 3
letzte Änderung: 12. Dezember 2016

Meagan Duhamel (* 8. Dezember 1985 in Lively, Ontario) ist eine kanadische Eiskunstläuferin, die im Paarlauf startet. Sie ist Weltmeisterin von 2015 und 2016 und Vier-Kontinente-Meisterin von 2013 und 2015 (jeweils zusammen mit Eric Radford).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2007 bis 2010 lief Duhamel an der Seite von Craig Buntin. Ihre größten Erfolge waren der sechste Platz bei der Weltmeisterschaft 2008 und der Gewinn der Bronzemedaille bei der Vier-Kontinente-Meisterschaft 2010. Buntin beendete seine Karriere aufgrund von Verletzungen. Auch Duhamel dachte wegen zahlreicher Verletzungen über ein Karriereende nach.

Im Frühjahr 2010 entschied sich Duhamel schließlich für eine Fortsetzung ihrer Karriere. Ihr neuer Partner wurde Eric Radford.

2011 errang das Eiskunstlaufpaar bereits die Silbermedaille bei der Vier-Kontinente-Meisterschaft. 2012 wurden Duhamel/Radford erstmals kanadische Meister. 2013 verteidigten sie diesen Titel und gewannen mit Gold bei der Vier-Kontinente-Meisterschaft in Osaka ihren ersten großen internationalen Titel. Bei der folgenden Weltmeisterschaft im kanadischen London errang das Paar mit Bronze seine erste Medaille bei Weltmeisterschaften. Im Jahr darauf wiederholten sie dies in Saitama.

Bei der Weltmeisterschaft 2015 in Shanghai wurden Duhamel/Radford Weltmeister. Sie verteidigten diesen Titel auch bei der Weltmeisterschaft 2016 in Boston.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem 5. Juni 2015 ist Duhamel mit ihrem Trainer Bruno Marcotte verheiratet.[1]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paarlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(ab Saison 2010/11 mit Eric Radford, zuvor mit Craig Buntin)

Wettbewerb / Jahr 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017
Olympische Winterspiele 7.
Weltmeisterschaften 6. 8. 7. 5. 3. 3. 1. 1. 7.
Vier-Kontinente-Meisterschaften 4. 3. 2. 4. 1. 1. 2.
World Team Trophy 3.
Kanadische Meisterschaften 3. 2. 3. 2. 1. 1. 1. 1. 1. 1.
-
Grand-Prix-Wettbewerb / Saison 07/08 08/09 09/10 10/11 11/12 12/13 13/14 14/15 15/16 16/17
Grand-Prix-Finale 5. 4. 5. 1. 2. 3.
Skate America 4. Z
Skate Canada 6. 5. 3. 2. 3. 1. 1. 1.
Trophée Eric Bompard 3. 3. 2. 2.
Cup of China 4.
NHK Trophy 1. 1. 1.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sarah S. Brannen: The Inside Edge: Pairs skaters say 'I do' in droves. 8. Juni 2015. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Meagan Duhamel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien