Mean Time To Failure

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

MTTF ist die Abkürzung für die mittlere Betriebsdauer bis zum Ausfall (englisch mean time to failure) und wird auch als mittlere Lebensdauer bezeichnet. Eine Sonderform ist die mit MTTFD bezeichnete mittlere Zeit bis zum gefahrbringenden Ausfall.[1]

Die Definition für MTTF nach IEC 60050 (191) lautet: Der Erwartungswert der Zeit bis zum Ausfall (engl. the expectation of the time to failure). Vor allem durch die europäische Norm EN ISO 13849-1 erlangt die MTTF eine wichtige Bedeutung, da sie innerhalb der Konformitätsuntersuchungen zur Bewertung der Maschinensicherheit heranzuziehen ist.[2]

Die MTTF ist eine statistische Kenngröße/Kennzahl, die über Versuche oder Erfahrungswerte ermittelt wird. Sie gibt keine garantierte Lebensdauer oder garantierte ausfallfreie Zeit an. MTTF wird aus der Zuverlässigkeitsfunktion R(t) berechnet. Sie gilt insbesondere für nichtreparierbare Einheiten. Bei reparierbaren Einheiten ist sie nur unter der Annahme zu nutzen, dass die Betrachtungseinheit nach der Reparatur neuwertig ist.[3] Üblicherweise nutzt man bei reparierbaren Einheiten die Bezeichnung Mean Time Between Failures (kurz MTBF), d. h. die mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen.

Sowohl bei der mathematischen Ermittlung als auch der Anwendung von MTTF-Werten zur Zuverlässigkeitsprognose ist grundsätzlich vorauszusetzen, dass die betrachteten Einheiten (Baugruppen, Geräten oder Anlagen) während ihrer Gebrauchslebensdauer und unter vorgegebenen Betriebsbedingungen genutzt werden, also eine konstante Ausfallrate vorliegt (mittlerer Bereich der "Badewannenkurve"). Für diesen Zeitraum entspricht die MTTF einer Einheit dem Kehrwert seiner Ausfallrate, wobei die Ausfallrate in Jahren anzugeben ist.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IFA Report 2/2017 - Funktionale Sicherheit von Maschinensteuerungen (Anhang D)
  2. EN ISO 13849-1:2008 (D), Seite 5ff
  3. Alessandro Birolini: Anhang A1 - Definitionen. In: Ders.: Zuverlässigkeit von Geräten und Systemen. 4. Aufl. Springer Verlag, Berlin 1997, ISBN 3-540-60997-0.
  4. J. Lienig, H. Brümmer: Zuverlässigkeit elektronischer Geräte. In:  Elektronische Gerätetechnik. Springer Vieweg, 2014, ISBN 978-3-642-40961-5, S. 55-58.