Mechanic Falls

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mechanic Falls
Mechanic Falls.jpg
Lage in Maine
Mechanic Falls (Maine)
Mechanic Falls
Mechanic Falls
Basisdaten
Gründung: 22. März 1893
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Androscoggin County
Koordinaten: 44° 6′ N, 70° 24′ WKoordinaten: 44° 6′ N, 70° 24′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 3.031 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 34,3 Einwohner je km2
Fläche: 91,1 km2 (ca. 35 mi2)
davon 88,3 km2 (ca. 34 mi2) Land
Höhe: 97 m
Postleitzahl: 04256
Vorwahl: +1 207
FIPS: 23-44585
GNIS-ID: 582587
Website: mechanicfalls.govoffice.com

Mechanic Falls[1] ist eine Town im Androscoggin County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2010 lebten dort 3031 Einwohner auf einer Fläche von 91,1 km².[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mechanic Falls liegt im Westen des Androscoggin Countys. Der Little Androscoggin River durchfließt die Town zentral in östliche Richtung und mündet bei Auburn in den Androscoggin River. Auf dem Gebiet der Town befinden sich keine größeren Seen. Das Gebiet der Town ist eben, die höchsten Erhebungen in Mechanic Falls ist der 193 m hohe Pigeon Hill.[3]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Mechanic Falls gibt es mehrere Siedlungsgebiete: Five Corners, Mechanic Falls (ehemals Bog Falls, Groggy Harbor und Jericho).[4]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Mechanic Falls liegt zwischen −7,8 °C (18° Fahrenheit) im Januar und 20,6 °C (69° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 10 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit über fünfeinhalb Metern knapp doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA, die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA. Die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Geschichte von Mechanic Falls ist eng mit der Geschichte Polands und Minots verbunden. Der ursprüngliche Grant für die Bakerstown Plantation wurde im Jahr 1765 vom Massachusetts General Court am Captain Thomas Baker und andere Soldaten für ihren Dienst in der Schlacht von Québec im Jahr 1690 gegeben. Bakerstown Plantation wurde selbständig als Poland, aus diesem Gebiet wurde Minot im Jahr 1802 als selbständige town gegründet. Die Grenze zwischen diesen towns stellte der Little Androscoggin River dar. Er trennte auch die Ansiedlungen von Mechanic Falls. Der Moinot Teil wurde zuerst durch Dean Andrews im Jahr 1836 besiedelt. Ihm folgten Peter Thayer, Amos Chapman, Eli Washburne und andere. Die Gegend entwickelte sich recht schnell, da der Ackerboden fruchtbar war und die Flüsse gute Handelsbeziehungen möglich machten. Die Besiedlung des Teils von Poland begann im Jahr 1830 durch Mr. Jordan, die den Holzreichtum dieser Gegend für seinen Holzhandel nutzte. Ihm folgten Isiah Perkins und andere. Der Little Androscoggin führt durch die Stadt und teilt sie in zwei Hälften, dies war von Anfang an ein großer Vorteil und Stimulator für das Wachstum. Da auch der Betrieb von Wassermühlen an dieser Stelle sehr effektiv war. Mechanic Falls wurde am 22. März 1893 als eigenständige town gegründet.[6][7]

Industrielle Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den späten 1840er Jahren machte es eine Bahnlinie, die St. Lawrence and Atlantic Railroad möglich, mit den Städten Portland und Montreal Wirtschaft und Handel zu betreiben.[7] Im Jahr 1850 wurde die erste Papierfabrik gegründet. Andere Industriezweige produzierten Konserven, Backsteine, Süßwaren, Mais, Wagen und Werkzeuge. Im Jahr 1872 begann John Witham Penney in Mechanic Falls mit der Herstellung von Dampfmaschinen, Maschinen und Gießereiartikeln. 14 Jahre später schlossen seine beiden Söhne, A.R. und S.R. Penney, mit John Witham Penney zusammen und gründeten die Einrichtung JW Penney und Söhne, die zu einer der größten Maschinenfabriken in Maine wurde.[8]

Im Jahr 1981 schloss Marcal Papier die letzte Papierfabrik der Stadt.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[9] – Town of Mechanic Falls, Maine
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 1687 1678 1614 2033 1999 2061 2195 2193 2616 2919
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 3138 3031

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Mechanic Falls wurden drei Gebäude unter Denkmalschutz gestellt und ins National Register of Historic Places aufgenommen:

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Hauptsiedlung Mechanic Falls treffen mehrere Vermont State Routes aufeinander. Die aus Süden kommende Maine State Route 11 verläuft als Maine State Route 124 nordwärts. Sie kreuzt die in Ostwestrichtung verlaufende Maine State Route 121. Der westliche Teil der Town wird in Nordsüdrichtung von der Maine State Route 26 durchquert.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Mechanic Falls befindet sich das Main Street Mechanic Falls Nursery.[5]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinsam mit Minot und Poland gehört Mechanic Falls zur Regional School Unit #16.[10] In Mechanic Falls befindet sich die Elm Street School mit Klassen von Pre-Kindergarten bis zum sechsten Schuljahr.[11] In Minot die Minot Consolidated School, in Poland stehen den Schulkindern die Poland Community School, die Bruce M. Whittier Middle School und die Poland Regional High School zu Verfügung.

Die Mechanic Falls Public Library steht den Bewohnern der Town zu Verfügung.[12]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David Dunn, US-amerikanischer Politiker und der 18. Gouverneur von Maine

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mechanic Falls, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mechanic Falls im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 30. Dezember 2017
  2. Einwohnerdaten aus dem US-Census von 2010 im American Factfinder
  3. Pigeon Hill. In: peakery.com. (peakery.com).
  4. Mechanic Falls auf Mainegenealogy.net, abgerufen am 4. Februar 2018
  5. a b Mechanic Falls, Maine (ME 04256) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 30. Dezember 2017 (englisch).
  6. History of Mechanic Falls, Maine Aus A Gazetteer of the State of Maine von Geo. J. Varney herausgegeben von B. B. Russell, 57 Cornhill, Boston 1886
  7. a b A History and Description of New England, General and Local von Austin Jacobs Coolidge, John Brainard Mansfield Seite 265
  8. ANDROSCOGGIN HISTORY
  9. Einwohnerzahl 1900–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  10. rsu 16. In: rsu16.org. Abgerufen am 30. Dezember 2017.
  11. Elm Street School, abgerufen am 30. Dezember 2017
  12. Mechanic Falls Public Library, abgerufen am 30. Dezember 2017