Medelby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Medelby
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Medelby hervorgehoben

Koordinaten: 54° 49′ N, 9° 10′ O

Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Schleswig-Flensburg
Amt: Schafflund
Höhe: 24 m ü. NHN
Fläche: 9,75 km2
Einwohner: 1000 (31. Dez. 2021)[1]
Bevölkerungsdichte: 103 Einwohner je km2
Postleitzahl: 24994
Vorwahl: 04605
Kfz-Kennzeichen: SL
Gemeindeschlüssel: 01 0 59 143
Adresse der Amtsverwaltung: Tannenweg 1
24980 Schafflund
Website: www.medelby.de
Bürgermeister: Günther Petersen (CDU)
Lage der Gemeinde Medelby im Kreis Schleswig-Flensburg
AhnebyAlt BennebekArnisAusackerBergenhusenBöelBöklundBollingstedtBorenBorgwedelBörmBöxlundBrodersby-GoltoftBusdorfDannewerkDollerupDörpstedtEggebekEllingstedtErfdeEsgrusFahrdorfFreienwillGeltingGeltorfGlücksburg (Ostsee)GrödersbyGroß RheideGroßenwieheGroßsoltGrundhofHandewittHarrisleeHasselbergHavetoftHollingstedtHoltHörupHürupHusbyHüsbyIdstedtJagelJannebyJardelundJerrishoeJörlJübekKappelnKlappholzKlein BennebekKlein RheideKronsgaardKroppLangballigLangstedtLindewittLoitLottorfLürschauMaasbüllMaasholmMedelbyMeggerdorfMeynMittelangelnMohrkirchMunkbrarupNeuberendNiebyNiesgrauNorderbrarupNordhackstedtNottfeldNübelOersbergOeverseeOsterbyPommerbyRabelRabenholzRabenkirchen-FaulückRingsbergRüggeSaustrupSchaalbySchafflundScheggerottSchleswigSchnarup-ThumbySchubySelkSieverstedtSilberstedtSollerupSörupStangheckStapelSteinbergSteinbergkircheSteinfeldSterupStolkStoltebüllStruxdorfSüderbrarupSüderfahrenstedtSüderhackstedtTaarstedtTarpTastrupTetenhusenTielenTolkTreiaTwedtUelsbyUlsnisWagersrottWallsbüllWanderupWeesWeesbyWesterholzWohldeFlensburgKarte
Über dieses Bild

Medelby ['me:dəlby] ist eine Gemeinde im Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage und Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet von Medelby erstreckt sich im Norden des Naturraums Schleswiger Vorgeest (Haupteinheit Nr. 697) in der Nähe der Deutsch-dänischen Grenze westnordwestlich von Flensburg.[2][3]

Die Gemeinde besteht siedlungsgeografisch einzig aus dem namensgleichen Kirchdorf.[4]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Direkt angrenzende Gemeindegebiete zu Medelby sind:[3]

Weesby Böxlund Jardelund
Kompassrose, die auf Nachbargemeinden zeigt
Holt Wallsbüll Osterby

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die St.-Matthäus-Kirche, eine Feldsteinkirche, wurde um 1200 errichtet.

Am Südrand des Ortes liegt die 1884 errichtete Getreidemühle, eine Holländerwindmühle. Heute dient sie als Wohnung.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindevertretung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von den 14 Sitzen in der Gemeindevertretung hat die CDU seit der Kommunalwahl 2013 sechs Sitze, die SPD, der SSW und die Wählergemeinschaften WG 70 und DuK haben jeweils zwei Sitze.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „In Grün eine gesenkte, eingebogene, gestürzte goldene Spitze, darauf ein grüner Erlenzweig; vorn ein schwebendes, geschliffenes goldenes Kreuz, hinten das schräggestellte goldene Flügelkreuz einer Windmühle.“[5]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medelby Kirche.
NSG Eichenkratt

In der Liste der Kulturdenkmale in Medelby stehen die in der Denkmalliste des Landes Schleswig-Holstein eingetragenen Kulturdenkmale der Gemeinde Medelby, nämlich die Kirche mit ihrem Kirchhof.

Am Nordrand der Gemeinde liegt das 23 Hektar große 1990 ausgewiesene Naturschutzgebiet „Eichenkratt“. Es ist Teil des NATURA-2000-Schutzgebietes FFH-Gebiet Eichenwälder der Böxlunder Geest.[6]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch das Gemeindegebiet und die zugehörige Dorflage von Medelby führt die schleswig-holsteinische Landesstraße 1 von Süderlügum (Anschluss an der B 5) nach Wallsbüll (Anschluss an der B 199).

Im vom Kreis Schleswig-Flensburg geplanten ÖSPV zählt die Gemeinde zum Teilnetz West.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2021 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Liste: Zuordnung der Gemeinden zu den Naturräumen. (PDF) S. 13, abgerufen am 18. Januar 2022.
  3. a b Relation: Medelby (1156023) bei OpenStreetMap (Version #9). Abgerufen am 18. Januar 2022.
  4. Wohnplatzverzeichnis Schleswig-Holstein 1987. (PDF) Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein, 1992, S. 98, abgerufen am 18. Januar 2022.
  5. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein
  6. NSG Eichenkratt als Teil des FFH-Gebietes Eichenwälder der Böxlunder Geest. In: DigitalerAtlasNord. Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein, abgerufen am 28. Januar 2022.
  7. Nahverkehrsstruktur im Kreis Schleswig-Flensburg. Abgerufen am 18. Januar 2022.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Medelby – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien