Medical Hypotheses

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Medical Hypotheses
Medical Hypotheses.gif
Beschreibung Medizinische Zeitschrift
Sprache Englisch
Verlag Elsevier
Erstausgabe 1975
Erscheinungsweise monatlich
Weblink www.journals.elsevier.com/medical-hypotheses
ISSN (Print)
ISSN (Online)
CODEN MEHYDY

Medical Hypotheses ist eine nicht konventionell begutachtete (Peer-Review)[1] medizinische Zeitschrift, die von Elsevier herausgegeben wird.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich war sie als Forum für unkonventionelle Ideen ohne den traditionellen Filter des wissenschaftlichen Peer-Review gedacht, „solange (die Ideen) kohärent und klar ausgedrückt sind“, um „die Vielfalt und Debatte zu fördern, von denen der wissenschaftliche Prozess lebt“.[2] Die Veröffentlichung von Artikeln über AIDS-Leugnung[3][4][5] 2009 führte zu Forderungen, die Zeitschrift aus PubMed, der Online-Datenbank der United States National Library of Medicine, zu entfernen.[4] Nach der Kontroverse um die AIDS-Artikel erzwang Elsevier einen Wechsel in der Leitung der Zeitschrift. Im Juni 2010 kündigte Elsevier an, dass „eingereichte Manuskripte vom Herausgeber und externen Gutachtern überprüft werden, um ihre wissenschaftliche Qualität sicherzustellen“.[6]

Der Impact Factor der Zeitschrift beträgt 1.538.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Martin Enserink, 2010, 4:50 Pm: New Medical Hypotheses Editor Promises Not to Stir Up Controversy (Englisch) In: Science | AAAS . 25. Juni 2010. Abgerufen am 17. Oktober 2019: „It's not a classical peer review system. I call it a Medical Hypotheses custom-made review system.“
  2. Does Manganese Inhaled From The Shower Represent A Public Health Threat? (en). In: Science Daily, 4. Juli 2005. Abgerufen am 8. März 2010. 
  3. Elsevier to Editor: Change Controversial Journal or Resign – ScienceInsider. 12. März 2010, abgerufen am 31. August 2021.
  4. a b Nicoli Nattrass: Still Crazy After All These Years: The Challenge of AIDS Denialism for Science. In: AIDS and Behavior. Band 14, Nr. 2, April 2010, ISSN 1090-7165, S. 248–251, doi:10.1007/s10461-009-9641-z (springer.com [abgerufen am 31. August 2021]).
  5. Library Selection Technical Review Committee. Abgerufen am 2. September 2021.
  6. Elsevier Announces New Medical Hypotheses Editor-In-Chief. Elsevier, 11. Oktober 2012, abgerufen am 31. August 2021.
  7. Medical Hypotheses – Journal – Elsevier. Abgerufen am 1. September 2021 (englisch).