Meerschweincheneinheit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Eine Meerschweincheneinheit MSE (engl. guinea pig unit GPU) bezeichnete in der älteren Humanmedizin die im Rahmen einer Phytotherapie höchstzulässige Dosis an Herzglykosid.

Die MSE wurde dadurch ermittelt, dass in einem Approximationsverfahren einer Vielzahl von gesunden Meerschweinchen sukzessive eine jeweils leicht erhöhte Einzeldosis an Herzglykosid verabreicht wurde. Diejenige Menge, die bei einem der Meerschweinchen den Tod zur Folge hat, ist die für Meerschweinchen tödliche Dosis.

Siehe auch[Bearbeiten]