Mega-Erde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Größenvergleich der Erde zur Mega-Erde Kepler-10c und Neptun

Mega-Erde ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für einen extrem großen extrasolaren terrestrischen Planeten. Es ist zu beachten, dass sich diese lediglich nach der Masse richtet, jedoch keine Aussagen zur Oberflächenbeschaffenheit oder Bewohnbarkeit des Planeten macht. Vorgeschlagen wurde die neue Kategorie in Abgrenzung zu den kleineren und masseärmeren Supererden durch die Identifikation des etwa 2,3-fach erdgroßen Planeten Kepler-10c als Gesteinsplaneten aufgrund seiner etwa 17-fachen Erdmasse[1][2] und der daraus resultierenden mittleren Dichte von 7,1 ± 1,0 g/cm³[3] (zum Vergleich: Erde 5,515 g/cm³). Neuere Arbeiten zweifeln an der hohen Masse dieses Exoplaneten,[4] es wurden jedoch auch weitere Kandidaten für diese Klasse von Planeten vorgeschlagen.

Beispiele (Kandidaten)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Astronomers Find a New Type of Planet: The „Mega-Earth“. harvard.edu, 2. Juni 2014, abgerufen am 3. Juni 2014 (englisch).
  2. Stefan Deiters: Astronomen entdecken „Mega-Erde“. astronews.com, 3. Juni 2014, abgerufen am 3. Juni 2014.
  3. Xavier Dumusque et al.: The Kepler-10 planetary system revisited by HARPS-N: A hot rocky world and a solid Neptune-mass planet. 30. Mai 2014, arxiv:1405.7881 (englisch).
  4. V. Rajpaul: Pinning down the mass of Kepler-10c: the importance of sampling and model comparison. In: Monthly Notices of the Royal Astronomical Society. 471, Nr. 1, July 2017, S. L25-L130. arxiv:1707.06192. bibcode:2017MNRAS.471L.125R. doi:10.1093/mnrasl/slx116.