Mega Maldives Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mega Maldives Airlines
Logo der Mega Maldives Airlines
Boeing 767-300ER der Mega Maldives Airlines
IATA-Code: LV
ICAO-Code: MEG
Rufzeichen: SANDBAR
Gründung: 2010
Sitz: Malé, MaledivenMalediven Malediven
Drehkreuz: Malé International Airport
Heimatflughafen:

Malé International Airport

IATA-Prefixcode: 400
Leitung: George Weinmann (CEO)
Flottenstärke: 5
Ziele: international
Website: megamaldivesair.com

Mega Maldives Airlines ist eine maledivische Fluggesellschaft mit Sitz in Malé und Basis auf dem Malé International Airport. Der Flugbetrieb wurde Anfang 2017 eingestellt.[1] Die Neuaufnahme des Flugbetriebes mit Flugzeugen von Airbus wurde im Juni 2017 in Aussicht gestellt.[2]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mega Maldives Airlines flog von Malé hauptsächlich internationale Ziele in Asien sowie im Mittleren Osten an. Zudem wurden saisonale Charterflüge angeboten.[3]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand August 2016 bestand die Flotte der Mega Maledives Airlines aus fünf Flugzeugen[4] mit einem Durchschnittsalter von 22,7 Jahren:[5]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze[6]
(Business/Eco+/Eco)
Boeing 757-200 1 mit Winglets ausgestattet 205 (-/50/155)
Boeing 767-300ER 4 250 (12/42/196)
300 (12/-/288)
Gesamt 5

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mega Maldives – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. aerotelegraph.com - Mega Maldives stellt Betrieb ein, abgerufen am 5. Mai 2017
  2. Mega Maldives set to resume ops using Airbus equipment. In: ch-aviation. 12. Juni 2017; abgerufen am 29. Juli 2017 (englisch).
  3. megamaldivesair.com – Flight Schedules (englisch), abgerufen am 26. Februar 2016
  4. airfleets.net – Mega Maldives Airlines (englisch), abgerufen am 8. August 2016
  5. airfleets.net – Fleet age Mega Maldives Airlines (englisch), abgerufen am 8. August 2016
  6. megamaldivesair.com – Our Fleet (englisch), abgerufen am 8. August 2016