Meghan Klingenberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Meghan Klingenberg
Meghan Klingenberg 2013 (cropped).jpg
Klingenberg beim Tyresö FF (2013)
Personalia
Name Meghan Elizabeth Klingenberg
Geburtstag 2. August 1988
Geburtsort Pittsburgh, PennsylvaniaUSA
Größe 157 cm
Position Abwehr, Mittelfeld
Juniorinnen
Jahre Station
Penns Forest FC
2007–2010 North Carolina Tar Heels
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011 magicJack 2 (0)
2011 Boston Breakers 10 (1)
2012 Western New York Flash 3 (2)
2012–2014 Tyresö FF 32 (2)
2014–2015 Houston Dash 19 (0)
2016– Portland Thorns FC 37 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
USA U-16
USA U-17
USA U-20
USA U-23
2011– USA 61 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2017

2 Stand: 10. April 2016

Meghan Elizabeth Klingenberg (* 2. August 1988 in Pittsburgh, Pennsylvania) ist eine US-amerikanische Fußballnationalspielerin, die seit der Saison 2016 für den NWSL-Teilnehmer Portland Thorns FC spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klingenberg wurde im College-Draft zur Saison 2011 von der WPS-Franchise der magicJack verpflichtet, wechselte aber im Juni nach lediglich zwei Ligaeinsätzen im Tausch für Nikki Washington zum Ligakonkurrenten Boston Breakers. Nach der Auflösung der WPS spielte sie im Jahr 2012 zunächst für die Western New York Flash in der WPSL Elite, ehe sie zum Damallsvenskan-Teilnehmer Tyresö FF wechselte und in ihrer ersten Saison in Schweden umgehend die Meisterschaft feiern konnte. Nach dem mit 3:4 gegen den Titelverteidiger VfL Wolfsburg verlorenen Champions-League-Finale 2014 wechselte Klingenberg zum NWSL-Neuling Houston Dash. Zur Saison 2016 schloss sie sich dem Ligakonkurrenten Portland Thorns FC an.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klingenberg (Nr. 25) mit der US-Nationalmannschaft vor dem Spiel gegen England am 13. Februar 2015[1]

Klingenberg spielte für die U-16-, U-17-, U-20- und U-23-Mannschaften der USA. Im Januar 2011 kam sie im Rahmen des Vier-Nationen-Turniers erstmals für die A-Auswahl der USA zum Einsatz. Nachdem sie im Jahr 2012 ohne Länderspieleinsätze geblieben war, wurde sie 2013 wieder zur Nationalmannschaft berufen und nahm auch am Algarve-Cup 2014 teil. Ihr erstes Länderspieltor erzielte sie beim 6:0 gegen Haiti im letzten Gruppenspiel des CONCACAF Women’s Gold Cup 2014 zum zwischenzeitlichen 3:0.[2] Klingenberg wurde auch für den US-Kader der WM-2015 berufen. Sie kam in allen sieben Spielen zum Einsatz und verpasste keine Minute. Durch den Finalsieg gegen Japan wurde sie erstmals Weltmeisterin.

Sie gehörte ebenfalls zum Kader für das Qualifikationsturnier für die Olympischen Sommerspiele 2016, das die USA gewannen, und kam in allen fünf Spielen zum Einsatz.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufnahme in die Weltauswahl 2015[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Meghan Klingenberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ussoccer.com: „WNT Caps Off European Trip with 1-0 Victory against England“
  2. ussoccer.com: „WNT Defeats Haiti 6-0 to Earn Top Seed in Semifinals of 2014 CONCACAF Women's Championship“
  3. fr-online.de: „Anja Mittag und Celia Sasic in Fußball-Weltauswahl 2015“