Mehmet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mehmet ist ein männlicher Vorname, der insbesondere im türkischen, albanischen und bosnischen Sprachraum verbreitet ist und eine türkische Variante des arabischen Namens Muhammad ist.

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehmet ist eine Abwandlung von Muhammed (nach dem Propheten Mohammed) im Türkischen. Er bedeutet ursprünglich „der Gepriesene“ oder „der Gelobte“. Diese Namensform war bereits durch das Osmanische Reich in Europa bekannt.

Am Ende des Wortes steht ein "t" aufgrund der türkischen Auslautverhärtung. Seltener kommt der Name mit einem an das Arabische angelehnten "d" am Ende vor.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mehmed

Bekannte Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herrscher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ulug Mehmed († 1445), Khan der Goldenen Horde
  • Mehmed I. Çelebi, Sultan des Osmanischen Reiches von 1413 bis 1421
  • Mehmed II. Fatih, Sultan des Osmanischen Reiches 1444 und von 1451 bis 1481
  • Mehmed III., Sultan des Osmanischen Reiches von 1595 bis 1603
  • Mehmed IV., Sultan des Osmanischen Reiches von 1648 bis 1687
  • Mehmed V. Reşad, Sultan des Osmanischen Reiches von 1909 bis 1918
  • Mehmed VI. Vahdettin, letzter Sultan des Osmanischen Reiches von 1918 bis 1922

Politiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Künstler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sportler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literarische Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehmet als Familienname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Mehmet – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen