Meine Nächte sind schöner als deine Tage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelMeine Nächte sind schöner als deine Tage
OriginaltitelMes nuits sont plus belles que vos jours
ProduktionslandFrankreich
OriginalspracheFranzösisch
Erscheinungsjahr1989
Länge89 (Kino)/106 (DVD mit nachsynchronisierten Szenen) Minuten
AltersfreigabeFSK 16
Stab
RegieAndrzej Żuławski
DrehbuchAndrzej Żuławski
ProduktionAlain Sarde
MusikAndrzej Korzyński
KameraPatrick Blossier
SchnittMarie-Sophie Dubus
Besetzung

Meine Nächte sind schöner als deine Tage (Originaltitel: Mes nuits sont plus belles que vos jours) ist ein französisches Filmdrama aus dem Jahr 1989. Andrzej Żuławski führte Regie und verfasste das Drehbuch. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Raphaële Billetdoux.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lucas ist ein begabter und erfolgreicher Informatiker. Er entwickelt eine neue Programmiersprache. Zur gleichen Zeit erfährt er, dass sein Gehirn mit einem Virus infiziert ist. Er ist todkrank und verliert zunehmend sein Gedächtnis und sein Sprachvermögen.

Lucas lernt die attraktive Hellseherin Blanche kennen, verliebt sich in sie und folgt ihr nach Biarritz, wo sie umjubelte Auftritte absolviert. Zu diesem Zeitpunkt hat er nur noch wenige Stunden zu leben. Er wohnt in der Luxussuite eines Hotels, wo ihn Blanche besucht. Zuerst nächtigen sie in demselben Bett, später werden sie zu einem Liebespaar. Blanche empfindet beim Frühstück eine Bemerkung von Lucas als schlechten Witz. Später wird ihr klar, dass sich auf diese Weise die Krankheit bemerkbar macht.

Sie erkennt das nahe Ende seines Lebens und fällt in tiefe Traurigkeit, während Lucas immer mehr dem Exzentrismus verfällt. Rauschhaft stürzt sich das Paar zum Schluss küssend ins Meer.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rotten Tomatoes schrieb, der Film sei ein „durchdringendes“ Drama und eine „faszinierende Studie“ der sehr ungewöhnlichen Beziehung. Er sei mit Traurigkeit „durchtränkt“ und dem Filmdrama Verhängnis von Louis Malle ähnlich.[1]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film sei ein „schick gestyltes, mit literarischen und pseudoanalytischen Zutaten angereichertes Melodram, das sich auf die Darstellung emotionaler Exzesse“ konzentriere. Er sei „eine kunstgewerbliche Banalität mit hochgestochenen Dialogen, expressiver Bildsprache und exaltierten Hauptdarstellern“.[2]

Die Zeitschrift TV direkt schrieb, der Film biete „Kunstkino, das sich auf Gefühle versteht“.[3]

Hintergründe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde in Paris und in Biarritz gedreht.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. uk.rottentomatoes.com/about, abgerufen am 6. Januar 2008
  2. Meine Nächte sind schöner als deine Tage im Lexikon des internationalen Films, abgerufen am 6. Januar 2008
  3. TV direkt 1/2008, Seite 124
  4. Filming locations für Mes nuits sont plus belles que vos jours, abgerufen am 6. Januar 2008