meine Volksbank Raiffeisenbank

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Genossenschaftsbanken  meine Volksbank Raiffeisenbank eG
Logo
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Rosenheim
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 711 600 00[1]
BIC GENO DEF1 VRR[1]
Gründung 13. Februar 1881
Verband Genossenschaftsverband Bayern
Website www.vb-rb.de
Geschäftsdaten 2019[2]
Bilanzsumme 8.963,0 Mio. Euro
Einlagen 6.885,8 Mio. Euro
Kundenkredite 6.697,4 Mio. Euro
Mitarbeiter rd. 1.500
Geschäftsstellen 98 und 26 SB-Geschäftsstellen
Mitglieder 123.822
Leitung
Vorstand Hubert Kamml (Vors.)
Wolfgang Altmüller (Vors.)
Reinhard Frauscher
Mirko Gruber
Walter Müller
Roland Seidl
Aufsichtsrat Josef Stadler (Vors.)
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland

Die meine Volksbank Raiffeisenbank eG mit Sitz in Rosenheim ist eine Genossenschaftsbank in Bayern. Die Bank ging im Jahre 2020 aus der Fusion der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG mit der VR meine Raiffeisenbank eG, Altötting, hervor.

Geschäftsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Geschäftsgebiet umfasst die Stadt Rosenheim und Teile der Landkreise Rosenheim, Miesbach, Mühldorf, München sowie Teile der Regionen Chiemsee und Chiemgau und Altötting.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bank in Altötting wurde 1892 gegründet und firmierte bis 2008 unter den Namen "Raiffeisen-Volksbank in den Landkreisen Altötting-Mühldorf eG". Im Jahr 2015 fusionierte sie mit der VR-Bank Burghausen-Mühldorf eG. Letztere wurde am 4. April 1912 in Mühldorf gegründet, fusionierte 2001 mit der Raiffeisenbank Ampfing eG und 2006 mit der Raiffeisenbank Burghausen eG. 2017 fusionierte sie dann mit der Raiffeisenbank Trostberg-Traunreut eG zu VR meine Raiffeisenbank.

Die älteste Geschäftsstelle der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG wurde am 13. Februar 1881 in Bernau am Chiemsee mit dem Namen „Darlehenskassenverein Bernau“ gegründet. Mit der Verschmelzung der VR Bank Rosenheim-Chiemsee eG und der Volksbank Raiffeisenbank Mangfalltal-Rosenheim eG im Oktober 2013 entstand die Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG. Im Jahre 2017 fusionierte die Bank mit der Raiffeisenbank Höhenkirchen und Umgebung eG. Im Oktober 2019 wurde eine Fusion mit der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee mit der VR meine Raiffeisenbank mit Sitz in Altötting angekündigt, wodurch die drittgrößte VR-Bank Deutschlands entstand.[3] Am 25. September erfolgte die technische Verschmelzung.

Kooperationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meine Volksbank Raiffeisenbank eG kooperiert mit den Verbundunternehmen des genossenschaftlichen Finanzverbundes und ist Mitglied in der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Gesellschaftliches Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende 2009 gründete die Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG die VR Bank Rosenheim-Chiemsee Stiftung.[4] 2016 stellte die Bank anlässlich des 125-jährigen Bestehens 125.000 Euro als anteilige Spende für gemeinnützige regionale Projekte sowie die Spendensammelplattform helfen.bayern zur Verfügung. Über diese Plattform können gemeinnützige Organisationen Spenden für die Realisierung gemeinnütziger regionaler Projekte gesammelt werden.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Zahlen & Fakten, Geschäftsberichte 2019 unter Berücksichtigung der Fusion im Jahr 2020
  3. https://www.ovb-online.de/weltspiegel/bayern/volksbank-raiffeisenbank-vr-rosenheim-chiemsee-altoetting-fusionieren-13158025.html
  4. vrrc-stiftung.de abgerufen am 13. Oktober 2011
  5. [1] abgerufen am 2. April 2019

Koordinaten: 47° 50′ 50,7″ N, 12° 7′ 54,9″ O