Mejorada del Campo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Mejorada del Campo
Mejorada del Campo – Luftbild
Mejorada del Campo – Luftbild
Wappen Karte von Spanien
?
Hilfe zu Wappen
Mejorada del Campo (Spanien)
(40° 23′ 48″ N, 3° 29′ 3″W)
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: MadridMadrid Madrid
Provinz: Madrid
Comarca: Cuenca del Henares
Koordinaten 40° 24′ N, 3° 29′ WKoordinaten: 40° 24′ N, 3° 29′ W
Höhe: 580 msnm
Fläche: 17,21 km²
Einwohner: 23.274 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.352,35 Einw./km²
Postleitzahl: 28840
Gemeindenummer (INE): 28084
Verwaltung
Website: Mejorada del Campo

Mejorada del Campo ist eine Stadt und eine zentralspanische Gemeinde (municipio) mit 23.274 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Osten der Autonomen Gemeinschaft Madrid im Übergang zur Autonomen Region Kastilien-La Mancha. Die Gemeinde gehörte ehemals zur Kulturlandschaft der Alcarria.

Lage und Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ca. 830 m hoch gelegene Stadt Mejorada del Campo liegt bei der Einmündung des Río Henares in den Río Jarama im Iberischen Hochland (meseta) südöstlich des Kastilischen Scheidegebirges. Die spanische Hauptstadt Madrid befindet sich gut 22 km (Fahrtstrecke) westlich; die Stadt Alcalá de Henares ist etwa 18 km in nordöstlicher Richtung entfernt. Das Klima im Winter ist gemäßigt, im Sommer dagegen warm bis heiß; die eher geringen Niederschlagsmengen (ca. 450 mm/Jahr) fallen – mit Ausnahme der nahezu regenlosen Sommermonate – verteilt übers ganze Jahr.[2]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1857 1900 1950 2001 2019
Einwohner 886 1.025 1.853 15.771 23.274[3]

Aufgrund der Lage im Großraum Madrid ist die Bevölkerung der ehemaligen Landgemeinde seit den 1950er Jahren enorm gewachsen.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mejorada del Campo war bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts eine Landgemeinde, deren Bewohner weitgehend als Selbstversorger von den Erträgen ihrer Äcker und Hausgärten lebten. Auch heute noch spielt die Landwirtschaft eine wichtige Rolle, doch haben sich auch mehrere kleinere Gewerbebetriebe angesiedelt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gründung des Ortes ist für die Zeit nach der Rückeroberung (reconquista) und Wiederbesiedlung (repoblación) der Gebiete nördlich und nordöstlich von Toledo im 11. und 12. Jahrhundert anzunehmen. Nachdem die Einwohner sich im 18. Jahrhundert in die direkte Abhängigkeit vom König begaben, hieß der Ort zeitweise Mejorada del Rey. Einige Jahrzehnte später wurden der Ort und sein Umland an Don Francisco González de Heredia y Gante übergeben, der für einige Jahre Grundherr (señor) blieb.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mejorada del Campo – Catedral de Justo
  • Die Iglesia de la Natividad de Nuestra Señora ist eine im Mudéjar-Stil erbaute einschiffige und nahezu fensterlose Kirche des 16. Jahrhunderts. Während die Apsis gewölbt ist, wird das Kirchenschiff von einem offenen Dachstuhl überspannt.[4] Im ausgehenden 17. Jahrhundert wurde im Auftrag von Don Pedro Gaetano Fernández del Campo, dem 2. Marqués de Mejorada, die dreiapsidiale und von einer zentralen Kuppel mit aufsitzender Laterne überhöhte Capilla de San Fausto angebaut – ein kleines Meisterwerk barocker Bau- und Dekorkunst. Sie sollte als Grablege (pantéon) und Gebetskapelle (oratorio) der Familie dienen und zeigt in vielen Details eine exquisite Steinbearbeitung.[5]
  • Hauptattraktion der Stadt ist jedoch die Catedral de Justo genannte unvollendete Kirche, deren Schöpfer, der 1925 geborene Justo Gallego Martínez, im Alter von 27 Jahren als Novize in die Trappistenabtei Santa María de Huerta eintrat, diese jedoch neun Jahre später wegen einer Tuberkulose-Erkrankung wieder verlassen musste. Nach seiner überraschenden Heilung begann er noch im Jahr 1961 aus Dankbarkeit, ohne Unterstützung seitens der Katholischen Kirche und mit gespendeten Materialien mit dem Bau einer ca. 55 m langen, 25 m breiten und 35 m hohen Kuppelkirche auf einem geerbten Grundstück. Wegen fehlender baustatischer Berechnungen gilt die äußerst populäre Kirche als einsturzgefährdet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mejorada del Campo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Mejorada del Campo/Madrid – Klimatabellen
  3. Mejorada del Campo – Bevölkerungsentwicklung
  4. Mejorada del Campo – Pfarrkirche
  5. Mejorada del Campo – Capilla