Melaleuca leucadendra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Melaleuca leucadendra
Melaleuca leucadendra

Melaleuca leucadendra

Systematik
Rosiden
Eurosiden II
Ordnung: Myrtenartige (Myrtales)
Familie: Myrtengewächse (Myrtaceae)
Gattung: Melaleuca
Art: Melaleuca leucadendra
Wissenschaftlicher Name
Melaleuca leucadendra
(L.) L.

Melaleuca leucadendra, auch Silberbaum-Myrtenheide, Kajeputbaum, Cajeputbaum genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Melaleuca. Sie ist im nördlichen Australien (Western Australia, Northern Territory, Queensland) verbreitet und man findet sie auch auf den Salomonen und in Neuguinea. Es wird auch außerhalb dieses Gebietes kultiviert.

Beschreibung[Bearbeiten]

Melaleuca leucadendra ist ein immergrüner Baum, der Wuchshöhen von bis zu 10 bis 15 (maximal 30 bis 40) Meter erreicht. Besonders auffallend ist die auch für andere Melaleuca-Arten charakteristische korkige, weißliche Borke. Sie besteht aus zahlreichen papierdünnen Schichten, von denen sich die äußeren unregelmäßig ablösen.

Die wechselständig angeordneten, halbhängenden Laubblätter sind glatt, 6 bis 12 cm lang und heller als die von Melaleuca quinquenervia. Beim Zerreiben riechen die Blätter stark aromatisch.

Die Blüten stehen in Zweier- oder Dreiergruppen dicht beieinander an 6 bis 15 cm langen Blütenständen. Die ungestielten, zwittrigen Blüten weisen ein doppeltes Perianth auf. Die Kelchblätter sind zu einer kahlen Kelchröhre verwachsen mit 0,7 bis 1,5 mm langen Kelchzipfeln, die Drüsen und einen bewimperten Rand aufweisen. Die Kronblätter sind weiß bis cremefarben. Fünf bis sieben Staubblätter stehen in einem Bündel.

Es werden ungestielte, verholzte, becherförmige bis zylindrische Kapselfrüchte gebildet, die einen Durchmesser von 3 bis 4 mm aufweisen. Sie enthalten winzige Samen.

Verwendung[Bearbeiten]

Man gewinnt aus dieser Art das Cajeputöl (auch Kajeputöl).
Melaleukaöl wird seit Jahrtausenden von den australischen Ureinwohnern benutzt.
Es ist ein bewährtes Hautpflegemittel der mexikanischen Indianer.
Die Blätter werden in Südostasien als Gewürz (als ganzes Blatt wie Lorbeer) verwendet.

Taxonomie[Bearbeiten]

1968 wurden neun Arten ausgegliedert, zum Beispiel Melaleuca quinquenervia.[1]

Bilder[Bearbeiten]

Nachweise[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Beschreibung in The RNGR Team (engl.)

Literatur[Bearbeiten]

  • Robert Hegnauer: Chemotaxonomie der Pflanzen: Band XIB-2, Springer, 2001, S. 190, ISBN 3-7643-5862-9 (google books)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Melaleuca leucadendra – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien