Melanocortin-1-Rezeptor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Melanocortin-1-Rezeptor
Eigenschaften des menschlichen Proteins
Masse/Länge Primärstruktur 317 Aminosäuren
Sekundär- bis Quartärstruktur multipass Rezeptor
Bezeichner
Gen-Name MC1R
Externe IDs

Der Melanocortinrezeptor 1 (MC1R) gehört zu den Melanocortinrezeptoren. Er ist beim Menschen auf dem Chromosom 16 Genlocus q24.3 codiert und ist ein transmembraner G-Protein-gekoppelter Rezeptor. MC1R wird in den Melanozyten exprimiert und kontrolliert sowohl die Haarfarbe als auch die Hautbräunung. Es gibt über 30 verschiedene Rezeptor-Allele, die den Hauttyp (Empfindlichkeit für Hautbestrahlung und Sonnenbrand) bestimmen. Eine spezielle Mutation führt zu erblicher Anfälligkeit für malignes Melanom.

Der Genort dieses Rezeptors wird als Extension-Locus bezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]