Melbourne Rebels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Melbourne Rebels
Logo
Voller Name Melbourne Rebels
Gegründet 2010
Stadion AAMI Park
Plätze 29.500
Trainer David Wessels
Homepage www.melbournerebels.com.au
Liga Super Rugby
2018 9. Platz
Heim
Auswärts

Die Melbourne Rebels (im Zusammenhang mit dem Hauptsponsor auch RaboDirect Melbourne Rebels genannt) ist ein Rugby-Union-Verein in der australischen Stadt Melbourne. Sie spielen ab 2011 in der internationalen Super Rugby-Liga. Im Zuge der Erweiterung der Liga von 14 auf 15 Mannschaften erhielten die Rebels 2010 den Zuschlag für die ausgeschriebene Franchise. Die Heimspiele werden im AAMI Park ausgetragen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der vorangegangenen Erweiterung der Liga von 12 auf 14 Mannschaften im Jahr 2002 lag aus der Region Melbourne bereits eine Bewerbung vor, die aber nicht erfolgreich war. Die für Australien vorgesehene, zusätzliche neue Franchise ging nach Perth an das Team Western Force. Das für die Organisation und die Vermarktung zuständige Konsortium SANZAR (bestehend aus den nationalen Verbänden Australiens, Neuseelands und Südafrika) beschloss 2009 die Aufstockung der bestehenden Liga Super 14 um eine Franchise.

Nach einer Ausschreibung, an der sich zehn Bewerber beteiligt hatten, erhielten die Rebels am 5. Januar 2010 den Zuschlag. Die neue Franchise repräsentiert den Bundesstaat Victoria, in dem der Großraum Melbourne liegt. Die Australian Rugby Union verfügte eine Transfersperre für Nationalspieler, die bei den anderen vier australischen Super Rugby-Teams unter Vertrag stehen. Als Kompensation durften die Rebels bis zu zehn ausländische Spieler verpflichten.[1] Als Spielstätte der Rebels wurde das im Jahr 2010 eröffnete Stadion AAMI Park bestimmt.

In ihrer ersten Saison klassierten sich die Rebels auf dem letzten Platz. Im Jahr 2018 erreichten sie den neunten Platz, die bislang beste Platzierung der Rebels im Super Rugby.

Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktueller Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kader für die Saison 2019:[2]

Pfeiler

Hakler

Zweite-Reihe-Stürmer

 

Dritte-Reihe-Stürmer

Gedrängehalb

Verbinder

 

Innendreiviertel

Außendreiviertel / Schlussmänner

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platzierungen in Super Rugby[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
Platz Playoffs
2011 16 3 0 13 281:570 −289 4 24 15.
2012 16 4 0 12 362:620 −258 8 32 12.
2013 16 5 0 11 382:515 −133 8 37 12.
2014 16 4 0 12 303:460 −157 5 21 15.
2015 16 7 0 9 319:354 −35 8 36 10.
2016 15 7 0 8 365:486 −121 3 31 12.
2017 15 1 1 13 236:569 −333 3 9 15.
2018 16 7 0 9 440:461 −21 8 36 9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ARU clears way for Rebel signings. Herald Sun, 22. Februar 2010, abgerufen am 17. Januar 2011 (englisch).
  2. Squad. melbournerebels.com.au, abgerufen am 20. Februar 2019.