Melchior Lotter der Ältere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Melchior Lotter
Druckersignet von Melchior Lotter d. Ä. aus dem Jahr 1512

Melchior Lotter der Ältere, auch Lotther, (* 1470 in Aue; † 1. Februar 1549 in Leipzig) war ein deutscher Buchdrucker und Verleger.

Bedeutung[Bearbeiten]

Melchior Lotter war der Schwiegersohn des Buchdruckers Konrad Kachelofen und der angesehenste Verleger und Drucker der Reformationszeit. Als erster in Leipzig druckte er mit griechischen Lettern. 1511 führte er die Antiqua ein.

Nachdem er persönlich Martin Luther begegnet war, druckte er nach 1517 zahlreiche von dessen Reformationsschriften, darunter die 95 Thesen.

In Wittenberg gründete Lotter 1519 eine Zweigniederlassung, deren Leitung er seinen Söhnen Melchior und Michael übertrug.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]