Memorial Cup 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Memorial Cup 2009
Rimouski, Québec

Memorial Cup 2009

Gastgeber Rimouski Océanic
Datum 15. bis 24. Mai 2009
Spiele 9
Mannschaften 4
Zuschauer 41.440
Zuschauerschnitt 4.604

Sieger Windsor Spitfires
MVP Taylor Hall
Austragungen Memorial Cup

 2008

2010 

Der Memorial Cup 2009 war die 91. Ausgabe des gleichnamigen Turniers. Teilnehmende Mannschaften waren als Meister ihrer jeweiligen Ligen die Windsor Spitfires (Ontario Hockey League), die Drummondville Voltigeurs (Québec Major Junior Hockey League), die Kelowna Rockets (Western Hockey League) und, als Gastgeber automatisch qualifiziert, die Rimouski Océanic (Québec Major Junior Hockey League). Das Turnier fand vom 15. bis 24. Mai im Colisée de Rimouski in Rimouski, Québec statt.

Die Windsor Spitfires gewannen nach einem Finalsieg gegen die Kelowna Rockets ihren ersten Memorial Cup.

Ligen-Play-offs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: OHL 2008/09, LHJMQ 2008/09 und WHL 2008/09

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

15. Mai 2009
19:30 Uhr
Kelowna Rockets
Tyler Myers (6:33)
Jamie Benn (24:33)
Ian Duval (25:52)
Lucas Bloodoff (41:29)
4:1
(1:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
Rimouski Océanic
Philippe Cornet (53:04)
Colisée de Rimouski, Rimouski
Zuschauer: 4.695
16. Mai 2009
16:45 Uhr
Drummondville Voltigeurs
Gabriel Dumont (47:59)
Philippe Lefebvre (54:07)
Maxime Frenette (68:56)
3:2 n.V.
(0:0, 0:1, 2:1, 1:0)
Spielbericht
Windsor Spitfires
Adam Henrique (39:59)
Adam Henrique (51:48)
Colisée de Rimouski, Rimouski
Zuschauer: 4.559
17. Mai 2009
16:40 Uhr
Rimouski Océanic
Patrice Cormier (23:18)
Jordan Caron (30:45)
Patrick Delisle-Houde (34:48)
Luca Cunti (36:32)
Logan MacMillan (40:34)
5:4
(0:0, 4:3, 1:1)
Spielbericht
Windsor Spitfires
Ryan Ellis (26:19)
Dale Mitchell (28:50)
Andrei Loktionow (38:22)
Andrei Loktionow (49:34)
Colisée de Rimouski, Rimouski
Zuschauer: 4.744
18. Mai 2009
19:10 Uhr
Drummondville Voltigeurs
Yannick Riendeau (14:27)
Marc-Olivier Vachon (17:10)
Marc-Antoine Desnoyers (29:47)
Marc-Olivier Vachon (47:23)
4:6
(2:1, 1:2, 1:3)
Spielbericht
Kelowna Rockets
Jamie Benn (4:02)
Cody Almond (29:09)
Jamie Benn (38:47)
Jamie Benn (49:26)
Jamie Benn (51:41)
Cody Almond (58:29)
Colisée de Rimouski, Rimouski
Zuschauer: 4.225
19. Mai 2009
19:10 Uhr
Windsor Spitfires
Taylor Hall (36:21)
Ryan Ellis (44:13)
2:1
(0:0, 1:1, 1:0)
Spielbericht
Kelowna Rockets
Kyle St. Denis (27:33)
Colisée de Rimouski, Rimouski
Zuschauer: 4.290
20. Mai 2009
19:10 Uhr
Rimouski Océanic
Luca Cunti (21:39)
Patrice Cormier (45:23)
2:3 n.V.
(0:0, 1:2, 1:0, 0:1)
Spielbericht
Drummondville Voltigeurs
Jonathan Brunelle (26:07)
Dmitri Kulikow (31:56)
Gabriel Dumont (73:23)
Colisée de Rimouski, Rimouski
Zuschauer: 5.062

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Sp S N Pkt. Tore Diff.
1. Kelowna Rockets
(Western Hockey League)
3 2 1 4 11:07 +4
2. Drummondville Voltigeurs
(Québec Major Junior Hockey League)
3 2 1 4 10:10 ±0
3. Rimouski Océanic
(Gastgeber; Québec Major Junior Hockey League)
3 1 2 2 08:11 –3
4. Windsor Spitfires
(Ontario Hockey League)
3 1 2 2 08:09 –1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp. = Spiele, S = Siege, N = Niederlagen, Pkt. = Punkte, Diff. = Tordifferenz
Erläuterungen: Qualifiziert für das Finale, Qualifiziert für das Halbfinale, Qualifikationsspiel um den zweiten Halbfinal-Platz

Qualifikationsspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

21. Mai 2009
19:10 Uhr
Windsor Spitfires
Eric Wellwood (7:13)
Scott Timmins (8:30)
Dale Mitchell (44:11)
Dale Mitchell (46:00)
Dale Mitchell (47:44)
Greg Nemisz (59:59)
6:4
(2:3, 0:1, 4:0)
Spielbericht
Rimouski Océanic
Sébastien Piché (8:02)
Jordan Caron (12:47)
Emmanuel Boudreau (16:15)
Patrice Cormier (37:25)
Colisée de Rimouski, Rimouski
Zuschauer: 4.478

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

22. Mai 2009
19:10 Uhr
Windsor Spitfires
Taylor Hall (15:47)
Ben Shutron (18:02)
Adam Henrique (64:31)
3:2 n.V.
(2:0, 0:2, 0:0, 1:0)
Spielbericht
Drummondville Voltigeurs
Samson Mahbod (21:13)
Yannick Riendeau (35:10)
Colisée de Rimouski, Rimouski
Zuschauer: 4.576

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

24. Mai 2009
16:30 Uhr
Windsor Spitfires
Adam Henrique (3:22)
Dale Mitchell (4:58)
Rob Kwiet (7:11)
Ryan Ellis (32:46)
4:1
(3:0, 1:1, 0:0)
Spielbericht
Kelowna Rockets
Colin Long (20:08)
Colisée de Rimouski, Rimouski
Zuschauer: 4.811

Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Memorial-Cup-Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Memorial-Cup-Sieger


Windsor Spitfires

Torhüter: Andrew Engelage, Steve Gleeson, Josh Unice

Verteidiger: Jesse Blacker, Mark Cundari, Ryan Ellis, Rob Kwiet, Patrick Moran, Ben Shutron, Ron Soucie, Adam Wallace, Harry Young

Angreifer: Ben Dubois, Richard Greenop, Taylor Hall, Adam Henrique, Andrei Loktionow, Lane MacDermid, Dale Mitchell, Greg Nemisz, Conor O’Donnell, Justin Shugg, Scott Timmins, Austin Watson, Eric Wellwood, James Woodcroft

Cheftrainer: Bob Boughner  General Manager: Warren Rychel

Beste Scorer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, G = Tore, A = Assists, Pts = Punkte, PIM = Strafminuten

Spieler Team GP G A Pts PIM
Jamie Benn Kelowna Rockets 4 5 4 9 8
Adam Henrique Windsor Spitfires 6 4 5 9 11
Yannick Riendeau Drummondville Voltigeurs 4 2 6 8 2
Taylor Hall Windsor Spitfires 6 2 6 8 8
Andrei Loktionow Windsor Spitfires 6 2 5 7 0
Greg Nemisz Windsor Spitfires 6 1 6 7 2
Dale Mitchell Windsor Spitfires 6 5 1 6 2
Mark Cundari Windsor Spitfires 6 0 5 5 6
Patrice Cormier Rimouski Océanic 4 3 1 4 8
Ryan Ellis Windsor Spitfires 6 3 1 4 4
Marc-Olivier Vachon Drummondville Voltigeurs 4 2 2 4 0
Cody Almond Kelowna Rockets 4 2 2 4 4
Colin Long Kelowna Rockets 4 1 3 4 6
Tyler Myers Kelowna Rockets 4 1 3 4 6
Eric Wellwood Windsor Spitfires 6 1 3 4 2
Patrik Prokop Drummondville Voltigeurs 4 0 4 4 0
Mikael Backlund Kelowna Rockets 4 0 4 4 2
Tyson Barrie Kelowna Rockets 4 0 4 4 2
Marc-André Bourdon Rimouski Océanic 4 0 4 4 6

Beste Torhüter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, SA = Schüsse gehalten GA = Gegentore, SO = Shutouts, GAA = Gegentorschnitt, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), SO = Shutouts, TOI = Eiszeit (in Minuten)

Spieler Team GP W L SA GA GAA Sv% SO TOI
Marco Cousineau Drummondville Voltigeurs 4 2 2 146 13 2,94 91,1 0 265:27
Andrew Engelage Windsor Spitfires 6 4 2 139 16 2,58 88,5 0 372:04
Maxim Gougeon Rimouski Océanic 4 1 3 138 17 4,03 87,7 0 253:23
Mark Guggenberger Kelowna Rockets 4 2 2 79 10 3,21 87,3 0 187:04

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielertrophäen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnung Spieler Team
Stafford Smythe Memorial Trophy
(Wertvollster Spieler)
Taylor Hall Windsor Spitfires
Ed Chynoweth Trophy
(Bester Scorer)
Jamie Benn Kelowna Rockets
George Parsons Trophy
(Fairster Spieler)
Yannick Riendeau Drummondville Voltigeurs
Hap Emms Memorial Trophy
(Bester Torhüter)
Marco Cousineau Drummondville Voltigeurs

All-Star-Team[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angriff: Taylor HallPatrice CormierJamie Benn
Verteidigung: Tyler MyersRyan Ellis
Tor: Marco Cousineau

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]