Men Without Hats

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Men Without Hats

Men Without Hats ist eine kanadische Synthie-Pop-Band, die der New-Wave-Bewegung zugeordnet wird. Sie hatte ihre größten Erfolge in den 1980er Jahren.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet 1976 in Montreal als Wave 21, benannte die Gruppe sich 1977 in Men Without Hats um. Ihre erste Produktion war Anfang der 1980er Jahre die EP Folk of the 80s. Ihr größter kommerzieller Erfolg war der Song The Safety Dance aus dem Jahr 1982. Die erfolgreichsten Alben sind Rhythm of Youth sowie Pop Goes the World. In den 1990er Jahren verlor Synthesizermusik stark an Bedeutung. Die Band spielte deswegen mit Sideways ein E-Gitarren-lastiges Album ein.

Leadsänger Ivan Doroschuk veröffentlichte 1997 mit The Spell ein Soloalbum, bevor sich die Band 2003 wiedervereinigte und ihr erstes EP-Album nach über einem Jahrzehnt veröffentlichte. 2012 erschien das Album Love in the Age of War mit zehn neuen Liedern.[1] Die dazu um den Leadsänger neu gegründete Band wollte damit an Rhythm of Youth anschließen und präsentierte eingängige sowie tanzbare Synthesizermusik im Stil der 1980er Jahre. Eine Europatournee im Jahr 2013 führte Men Without Hats auch nach Deutschland.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kern der Band besteht aus Ivan Doroschuk und seinem Bruder Stefan. Weitere Mitglieder waren u. a. Colin, der dritte Bruder, sowie Jeremy Arrobas, Tracy Howe, Roman Martyn und Allan McCarthy.

Namensgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Eine Version der Geschichte des Namens lautet, dass die Band ursprünglich Men Without Hate (‚Männer‘ bzw. ‚Menschen ohne Hass‘) hätte heißen sollen, der Name aber irgendwie falsch übermittelt wurde und so zu Men Without Hats (‚Männer‘ bzw. ‚Menschen ohne Hüte‘) wurde. Diese Theorie wird durch den Albumtitel The Adventures of Women & Men Without Hate in the 21st Century aus dem Jahre 1989 gestützt.

Eine andere Version behauptet, das Logo – ein durchgestrichener Hut im Stil eines Verkehrsverbotsschildes – sei zuerst da gewesen. Dieses Logo sei in Montreal am Eingang von Clubs oder auf Plakaten zu sehen gewesen, um darauf hinzuweisen, dass keine formelle Kleidung notwendig sei.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1982 Rhythm of Youth 9
(15 Wo.)
96
(1 Wo.)
23
(26 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. März 1982
1984 Folk of the 80s (Part III) 127
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: Mai 1984
1987 Pop Goes the World 11
(8 Wo.)
73
(25 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. Juni 1987

Weitere Veröffentlichungen:

  • 1980: Folk of the 80s (EP)
  • 1982: The Safety Dance (EP)
  • 1985: Freeways (EP)
  • 1989: The Adventures of Women & Men Without Hate in the 21st Century
  • 1991: Sideways
  • 1996: Collection
  • 1997: The Spell
  • 1997: Greatest Hats
  • 1997: The Very Best Of
  • 2003: No Hats Beyond This Point
  • 2006: My Hats Collection
  • 2006: Live Hats!
  • 2008: The Silver Collection
  • 2010: The Safety Dance – The Collection
  • 2012: Love in the Age of War

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1982 I Like
Rhythm of Youth
84
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. Januar 1982
Charteinstieg: November 1983
The Safety Dance
Rhythm of Youth
2
(20 Wo.)
7
(10 Wo.)
4
(11 Wo.)
6
(16 Wo.)
3
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 1982
Charteinstieg: Juni 1983
I Got the Message
Rhythm of Youth
99
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. Mai 1982
Charteinstieg: Dezember 1983
1987 Pop Goes the World
Pop Goes the World
1
(12 Wo.)
20
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: Oktober 1987

Weitere Singles:

  • 1982: Living in China
  • 1984: Where Do the Boys Go?
  • 1987: Moonbeam
  • 1989: Hey Men
  • 1989: In the 21st Century
  • 1991: Sideways

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Men Without Hats Evie Nagie in: Rolling Stone: Q&A: Men Without Hats' Ivan Doroschuk on New Album, Meeting Carly Rae Jepsen and the Return of New Wave, 12, Juni 2012
  2. a b Chartquellen: DE AT CH UK US

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]