Mennonitische Weltkonferenz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mennonitische Weltkonferenz (MWK, englisch: Mennonite World Conference) ist ein internationaler Zusammenschluss von 102 mennonitischen Kirchen und Gemeindeverbänden, die auf die radikalreformatorische Täuferbewegung zurückgehen. Der Dachverband sieht seine Aufgabe vor allem in der Förderung der Gemeinschaft der täuferischen Kirchen untereinander wie auch in der Ökumene mit anderen christlichen Kirchen.

In regelmäßigen Abständen finden Konferenzen im engeren Sinne statt. Die letzte weltweite Versammlung hat im Juli 2015 in Harrisburg in Pennsylvania in den USA mit über 8.000 Teilnehmern stattgefunden.[1] [2]. Zuvor hatte 2009 eine Versammlung in Asunción in Paraguay stattgefunden. Mit der Konferenz 2003 in Simbabwe wurde eine Versammlung erstmals in Afrika abgehalten.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste mennonitische Weltkonferenz wurde 1925 in Basel abgehalten. Die Konferenz fand 400 Jahre nach Gründung der ersten in der Reformationszeit entstandenen Täufergemeinde in Zürich statt. Hinter der Etablierung der Mennonitischen Weltkonferenzen stand vor allem der deutsche Pastor Christian Neff. Im Jahr 2000 feierte die Mennonitische Weltkonferenz ihr 75-jähriges Bestehen.

Neben den größeren internationalen Konferenzen finden im Abständen von drei Jahren größere Mitgliederversammlungen statt, zu denen die Mitgliedskirchen je nach Größe ein bis drei Delegierte entsenden. Daneben existieren unterschiedliche dauerhaft angelegte Projekte, die sich vor allem mit den Themen Frieden und Entwicklung beschäftigen. In Erinnerung an die Etablierung der ersten Täufergemeinde am 21. Januar 1525 in Zürich ruft die Weltkonferenz jedes Jahr im Januar zu einem Weltgemeinschaftssonntag auf. Der Weltgemeinschaftssonntag soll an die gemeinsamen täuferischen Wurzeln erinnern und die weltweite Gemeinschaft feiern.

Mitgliedskirchen im deutschsprachigen Raum sind die Arbeitsgemeinschaft Mennonitischer Gemeinden in Deutschland und die Konferenz der Mennoniten der Schweiz. Zudem besteht eine enge Kooperation mit dem Mennonite Central Committee (MCC).

Konferenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Ort und Land Fokus der Konferenz
1925 Basel, Schweiz 400jähriges Bestehen der Täuferbewegung
1930 Danzig Mennonite Relief Efforts
1936 Amsterdam und Elspeet, Niederlande 400ster Jahrestag der Konversion von Menno Simons
1948 Goshen, Indiana und North Newton, Kansas nicht bekannt
1952 St. Chrischona, Schweiz The Church of Christ and Her Commission
1957 Karlsruhe, Deutschland The Gospel of Jesus Christ in the World
1962 Kitchener, Ontario, Kanada The Lordship of Christ
1967 Amsterdam, Niederlande The Witness of the Holy Spirit
1972 Curitiba, Brasilien Jesus Christ Reconciles
1978 Wichita, Kansas, USA The Kingdom of God in a Changing World
1984 Straßburg, Frankreich God's People Serve in Hope
1990 Winnipeg, Kanada Witnessing to Christ in Today's World
1997 Calcutta, Indien Hear what the Spirit is Saying to the Churches
2003 Bulawayo, Simbabwe, Afrika Sharing Gifts in Suffering and in Joy
2009 Asuncion, Paraguay Come together in the way of Jesus Christ[3]
2015 Harrisburg, Pennsylvania, USA Walking with God

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mennonitische Weltkonferenz empfiehlt regelmäßig Bücher, die die Entwicklung einer gemeinsamen geistlichen Identität unterstützen. Im weltweiten täuferischen Bücherregal sind bisher vorhanden und auf deutsch erschienen[4]:

  • C. Arnold Snyder (2002): Täuferische Saat - weltweites Wachstum. Die historische Mitte täuferischer Identität. Agape. (Buch des Jahres 2002) ISBN 978-3887441036.
  • Tim C. Lind & Pakisa Shimika (2006): Teilen, was wir sind und haben. Als Kirche weltweit geben und empfangen. Neufeld Verlag, Schwarzenfeld. (Buch des Jahres 2003) ISBN 978-3-937896-27-4.
  • Bernhard Ott (2007): Shalom. Das Projekt Gottes. Agape. (Buch des Jahres 2004) ISBN 978-3887442033.
  • Alan Kreider, Eleanor Kreider & Paulus Widjaja (2008): Eine Kultur des Friedens. Gottes Vision für Gemeinde und Welt. Neufeld Verlag, Schwarzenfeld. (Buch des Jahres 2005) ISBN 978-3-937896-63-2.
  • Alfred Neufeld (2008): Was wir gemeinsam glauben. Täuferisch-mennonitische Überzeugungen. Neufeld Verlag, Schwarzenfeld. (Buch des Jahres 2007) ISBN 978-3-937896-68-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Courier: Pennsylvania 2015 Assembly Overview. Mennonitische Weltkonferenz, abgerufen am 24. April 2016.
  2. Pennsylvania 2015. Mennonitische Weltkonferenz, abgerufen am 24. April 2016.
  3. Mennonite World Conference Assembly 15 theme chosen. MWC. 30. Januar 2008. Abgerufen am 5. Juli 2008.
  4. Weltweites täuferisches Bücherregal. MWC. Abgerufen am 19. November 2009.